2583900

Windows 10 21H1 jetzt verfügbar - so erhalten Sie das Update früher

19.05.2021 | 09:33 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows 10 Version 21H1 wird ab sofort an die Nutzer ausgeliefert, aber langsamer als üblich. So erhalten Sie es schneller.

Die Gerüchte vorab haben gestimmt (wir berichteten gestern): Windows 10 Mai 2021 Update (Windows 10 Version 21H1) ist ab sofort verfügbar und wird an die Nutzer ausgeliefert. Die Fertigstellung hatte Microsoft bereits Anfang Mai verkündet. Nun ist nach letzten Tests die Zeit reif, das erste große Funktionsupdate im Jahr 2021 auch an alle Windows-10-Nutzer auszuliefern.

Angebot: Windows 10 Pro für nur 49,99 Euro im PC-WELT-Shop

"Das Update vom Mai 2021 ist bewusst so ausgelegt, dass wichtige Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit, des Fernzugriffs und der Qualität bereitgestellt werden - und es wurde so entwickelt, dass ein schnelles Update möglich ist", heißt es in der Mitteilung von Microsoft.

Wann erhalte ich das Windows 10 Mai 2021 Update?

Windows 10 Version 21H1 wird in einem langsameren Tempo als sonst an die Nutzer ausgeliefert. Das ist nicht zuletzt auch der Corona-Pandemie geschuldet. Die Nutzer, so erklären die Entwickler, seien weiterhin mehr denn je darauf angewiesen, ihre Rechner einsetzen zu können. Daher werde die Verfügbarkeit über die nächsten Wochen hinweg gedrosselt. Insgesamt habe man wert darauf gelegt, dass sich Windows 10 Version 21H1 möglich schnell auf den Rechnern via Windows Update installiert.

Grundsätzlich gilt auch: Windows Update bietet den Download von Windows 10 Version 21H1 nicht auf Systemen an, bei denen Kompatibilitätsprobleme bekannt sind. In diesen Fällen gilt ein "safeguard hold" solange, bis das betreffende Problem gelöst wurde. Erst dann bietet Windows Update die Installation an.

Wie erhalte ich Windows 10 Mai 2021 Update schneller?

Die schnellste Methode um Windows 10 Version 21H1 zu erhalten: Rufen Sie Windows Update über die Einstellungen auf und klicken Sie dann auf den Button "Nach Updates suchen". Damit signalisieren Sie den Microsoft-Update-Servern, dass Sie gezielt nach Updates Ausschau halten und diese auch bereit sind zu installieren. Erst nach ein paar Wochen erfolgt damit die breitere Verfügbarkeit von Windows 10 Version 21H1.

Auf unserem Testrechner hat das auf Anhieb auch geklappt (siehe Screenshot oben): Wenige Sekunden nach dem Klick auf "Nach Updates suchen" erschien der Hinweis auf die Verfügbarkeit von "Funktionsupdate für Windows 10, Version 21H1". Aber keine Angst: Automatisch installiert wird es nicht. Sie müssen hier nämlich erst noch auf den Link "Herunterladen und installieren" klicken. Neben diesem Link bietet Microsoft auch noch einen weiteren Link an, über den sie weiterführende Informationen zum Frühlings-Update erhalten. Konkret werden Sie dabei auf diese Microsoft-Website weitergeleitet.

Am schnellsten erfolgt das Update, wenn Sie von Windows 10 Version 2004 oder Windows 10 Version 20H2 zu Windows 10 Version 21H1 wechseln. Hier installiert sich das Windows 10 Mai 2021 Update wie ein übliches monatliches Windows-10-Update. Der Hintergrund: Microsoft hat viele Elemente von Windows 10 Mai 2021 Update bereits über frühere Updates an diese Windows-10-Versionen ausgeliefert. Jetzt wird quasi nur ein "Schalter" umgelegt, durch den die Änderungen und neuen Funktionen aktiviert werden.

Welche Windows-Version habe ich? So finden Sie es heraus

Wie blockiere ich Windows 10 Mai 2021 Update?

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass es nicht unbedingt klug ist, die halbjährlichen Windows-10-Updates sofort nach der Verfügbarkeit zu installieren, weil immer wieder auch größere Probleme auftreten, die die Stabilität und Performance von Windows 10 negativ beeinflussen können. Stattdessen lohnt es sich, den Wechsel zu verzögern, bis alle Bugs und Probleme behoben wurden. Wie das funktioniert, erläutern wir in diesem Beitrag ausführlich: Windows 10 21H1 Installation verhindern - so geht´s

Was bringt eigentlich Windows 10 Mai 2021 Update an Neuerungen?

Die Frage lässt sich kurz und einfach beantworten: Nicht viel Neues. Bereits im Februar hatte Microsoft erklärt, dass Windows 10 Version 21H1 nur ein vergleichsweise kleines Update wird, was die Anzahl der Neuerungen und Verbesserungen angeht. Damit bricht Microsoft eigentlich eine Tradition, denn bisher waren die Frühjahrs-Updates umfangreicher als die Herbst-Updates.

Grund dafür ist, dass Windows 10 mit der Version 21H2 die umfangreicheren unter dem Codenamen "Sun Valley" geplanten Änderungen am Desktop vornehmen wird. Dann wird sich auch optisch viel Neues auf dem Windows-10-Desktop den Nutzern  offenbaren, denn Windows 10 soll grundlegend optisch verjüngt und damit modernisiert werden.

Andrerseits bringt Windows 10 Mai 2021 (Windows 10 Version 21H1) aber auch kleinere, spannende Neuerungen mit. Etwa ein neues Tool zur SSD-Überwachung, den Multikamera-Support für Windows Hello, die Beschleunigung des Kopiervorgangs bei über 400 MB großen Dateien und viele, weitere kleinere Verbesserungen, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.

 

PC-WELT Marktplatz

2583900