241348

Wie siehts mit Spyware aus?

02.05.2003 | 11:14 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Ähnlich wie der Kazaa Media Desktop finanziert sich auch Morpheus über die Einblendung von Werbebannern und einen integrierten Shop. Lediglich bei der gehackten Version von Kazaa mit dem Namen Kazaa Lite kommt die zuerst genannte Tauschsoftware ohne Spyware. Für Morpheus selbst gibt es so eine Alternative nicht.

Allerdings nutzt Morpheus wie bereits erwähnt das Gnutella-Netzwerk, so dass auf andere Programme zurückgegriffen werden kann, die ebenfalls dieses Netzwerk nutzen. Alternativ-Programme werden auf dieser Website von Gnutella.com aufgelistet.

Streamcast kooperiert bei Morpheus mit Buyersport.com. Wer sich registrieren lässt und den integrierten Shop nutzt, muss in Kauf nehmen, dass seine Daten gespeichert und für Werbekampagnen genutzt werden. Laut Stramcast werden diese Daten nur intern genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Im PC-WELT Test ließen wir nach der Installation von Morpheus 3.0 die aktuelle Version des Anti-Spyware-Tools " Ad-Aware " laufen. Dieses fand die Morpheus-Einträge und löschte sie. Anschließend lief Morpheus 3.0 problemlos.

PC-WELT Marktplatz

241348