2428470

Wie Snapchat: Spotify testet Stories-Funktion

14.05.2019 | 13:32 Uhr | René Resch

Spotify testet aktuell eine Story-Funktion, wie sie auch bei beliebten Social-Media-Plattformen sowie Messengern genutzt wird.

Stories wie bei Instagram, Facebook, Whatsapp oder Snapchat sind richtig durchgestartet. Die Kurzvideos sind so trendig, dass nun nicht mehr nur Social-Media-Plattformen oder Messenger darauf abzielen. Der beliebte Streamingdienst Spotify testet aktuell auch sein Stories-Feature mit dem Namen „Storyline“.

Laut Techcrunch testet der schwedische Streamingdienst dabei eine ganz eigene Variante, mit der Musiker den eigenen Fans erweiterte Einblicke in die kreativen Prozesse bei der Schaffung neuer Werke verschaffen können. Spotify testet die neue Funktion derzeit über die Android- und iOS-Apps in den USA sowie „anderen Märkten“. Welche Märkte das neben den USA nun im speziellen sind, ließ der Streaming-Gigant jedoch offen.

Das neue Feature „Storyline“ soll dabei ähnlich wie die bereits bekannte Funktion „Behind the Lyrics“ funktionieren, die Fakten über Songs und Alben liefern und Geschichten rund um die Songs sowie Alben erzählen.

Mit der neuen Funktion würde Spotify also einen Mehrwert für Künstler sowie Kunden schaffen. Von den Stories mit denen Musiker noch mehr Nähe zu den Fans aufbauen könnten, kann der Streaminganbieter jedoch auch selbst profitieren. Der Vorteil: Nutzer würden deutlich länger mit der App interagieren und auch selbst produzierte Inhalte oder Werbung über die Funktion verbreiten.

Auch interessant: Apple Music überholt Spotify in den USA

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2428470