2426125

Wie RGB-LEDs auf der SSD das System zum Erliegen bringen

02.05.2019 | 13:43 Uhr | René Resch

Der Youtuber JayzTwoCents zeigt in einem neuen Video, wie die LEDs der Kingston HyperX-Fury-RGB-SSD das System behindern.

Der Tech-Youtuber JayzTwoCents ist bekannt für seine PC-Builds. In einem noch recht neuen Video wollte er einen neu zusammengestellten PC vorstellen, doch die frische Windows-Installation machte heftige Probleme.

RGB-LEDs als Problemherd

Der Grund für die Probleme, die schon beim Bootvorgang auftraten, waren jedoch nicht Windows-bedingt. Der Youtuber hatte für den PC eine Kingston HyperX-Fury-RGB-SSD verbaut, die mit ihren 75 RGB-LEDs ordentlich Hitze erzeugt und eine Temperatur von mehr als 70 Grad erreichte. Die SSD setzt daraufhin ihre Schutzmechanismen in Gang, um das System nicht weiter zu beschädigen.

Selbst im Leerlauf heizte sich die SSD in kurzer Zeit auf 60 Grad auf. Nach dem Abschalten der RGB-LEDs kühlte sich die SSD  schnell ab und erreichte wieder normale Betriebsgeschwindigkeiten.

Von dem Problem berichteten wir bereits im September 2018 - SSD: HyperX Fury RGB überhitzt im Betrieb. Bemerkenswert ist jedoch, dass die Probleme der SSD bis zum heutigen Tag nicht ausgemerzt sind – in Fall der HyperX-Fury-SSD verhelfen die RGB-LEDs also nicht zu (Achtung, Ironie) mehr Frames!


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2426125