2601954

Whatsapp schaltet "Urlaubsmodus" in Deutschland frei

30.07.2021 | 11:45 Uhr | Halyna Kubiv

Pünktlich zum Start von Sommerferien (in Bayern) rollt Whatsapp eine passende Funktion aus – den sogenannten Urlaubsmodus.

Die Idee hinter dem Urlaubs- oder Ferienmodus in Whatsapp ist simpel: Man muss die Menschen oder Gruppen nicht löschen oder blockieren, schließlich will man mit ihnen auch nach dem Urlaub kommunizieren. Stummschalten reicht aber nicht aus, da Whatsapp eine Option bei einzelnen Kontakten und Gruppen nur für eine Woche oder acht Stunden bietet. Schaltet man einen generell stumm, vergisst man die Konversation recht schnell, da sie in der Chat-Liste immer weiter nach unten rutscht – Whatsapp sortiert stumm geschaltete Nachrichten nicht chronologisch ein. Ein Kompromiss und mehr Flexibilität sind nun archivierte Chats: Es reicht, in den Einstellungen von Whatsapp einen Chat zu archivieren (In der Chat-Liste Wisch nach links), die Nachrichten werden zugestellt, das Handy wird Sie aber nicht mehr benachrichtigen. Heißt, weder auf dem Sperrbildschirm noch in Whatsapp selbst erscheinen rote Zähler oder Benachrichtigungen zu den neuen Nachrichten, diese kann man aber in den archivierten Chats nachsehen, wenn man will. 

Urlaubsmodus seit 2018 geplant

Die Funktion ist mindestens seit 2018 in Entwicklung, wurde immer wieder verschoben. Mit den letzten Aktualisierungen der App hat der Entwickler noch an den archivierten Chats gearbeitet, vor einer Woche ging ein Update 2.21.140 online , das versprach, die archivierten Chats stumm schalten zu lassen, wenn neue Nachrichten eintreffen. Allerdings ist dafür eine Einstellung notwendig "Chats im Archiv lassen", diese Funktion wurde gestaffelt nach dem Update ausgerollt. Wie iFun berichtet , können erste Nutzer diese besondere Stummschaltung auch in Deutschland aktivieren. Auf unserem redaktionellen iPhone ist die Änderung noch nicht sichtbar, in den Veröffentlichungsnotizen im App Store warnt Whatsapp, dass die Änderungen einige Wochen in Anspruch nehmen können. Als Nutzer kann man die Freischaltung nicht beeinflussen, sondern fleißig Updates installieren und regelmäßig Einstellungen direkt in Whatsapp überprüfen.

PC-WELT Marktplatz

2601954