2443703

Whatsapp ab sofort für Nokia 8110 und andere Tasten-Handys

23.07.2019 | 09:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Für die Neuauflage des legendären Nokia 8110 steht jetzt der Messenger Whatsapp zur Verfügung – Retro-Feeling mit modernster Kommunikation sozusagen. Auch noch einige andere Tasten-Handys bekommen Whatsapp.

Wer kein Smartphone mit Touchscreen und kurzer Akku-Lautzeit möchte und wem ein klassisches Tasten-Handy/Feature Phone wiederum zu wenig Anwendungen bietet, der kann zu einer Zwischenlösung wie dem Nokia 8110 von HMD Global greifen. Denn HMD Global hat 2018 den berühmten Klassiker Nokia 8110 aus den 1990er Jahren neu aufgelegt. Die Neuauflage ist ebenfalls wieder ein Slider-Handy, als Betriebssystem kommt dieses Mal aber statt eines völlig abgeschlossenen proprietären Betriebssystems das offene KaiOS zum Einsatz. KaiOS basiert auf Firefox OS und erlaubt die Installation bestimmter bekannter Apps.

Ab sofort können Sie auch Whatsapp auf dem Nokia 8110 weltweit installieren. Das teilen die Macher von KaiOS mit . Die KaiOS-Version von Whatsapp unterstützt sowohl Messaging als auch Whatsappanrufe. Auch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist genauso wie bei Whatsapp für Android und iOS vorhanden, wie die KaiOS-Verantwortlichen versprechen.

Sie können sich Whatsapp für Ihr Nokia 8110 direkt auf dem KaiStore herunterladen. Voraussetzung für die Installation von Whatsapp auf einem KaiOS-Handy sind 256 oder 512 MB Arbeitsspeicher. Neben dem Nokia 8110 steht Whatsapp auch noch für diese KaiOS-Feature-Phones zum Download bereit: Cat B35, Doro 7060, JioPhone (Reliance Jio), JioPhone 2 (Reliance Jio), MTN Smart und Orange Sanza. Whatsapp für KaiOS war in Indien bereits seit einigen Monaten verfügbar. Neu ist jetzt die weltweite Verfügbarkeit.

Ab dem dritten Quartal 2019 sollen auch Handys mit KaiOS auf den Markt kommen, auf denen Whatsapp bereits vorinstalliert ist. Eine Liste der aktuell verfügbaren KaiOS-Handys finden Sie hier.

Ein wesentlicher Nachteil von Feature Phones (womit klassische Tasten-Handys mit ultralanger Akku-Laufzeit und nahzezu unzerstörbaren Displays gemeint sind) ist das Fehlen von Apps. Zwar sind derartige Handys - zu denen auch die beliebten Klapphandys gehören - ohne App-Store und mit proprietären Betriebssystem fernab von iOS und Android fast garantiert Malware-sicher, doch Sie können eben die gängigen beliebten Anwendungen wie Google Maps, Instagram oder Whatsapp nicht nachinstallieren. KaiOS-Feature-Phones versuchen dieses Problem zu lösen.

Klapphandy Kaufberatung: Cooles, sicheres, günstiges & robustes Zweit-Telefon

Nokia 8110 4G: Kulthandy mit neuer Technik

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2443703