2553867

Whatsapp: Wer neue Funktion nicht will, muss Konto löschen

12.12.2020 | 16:30 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Whatsapp plant die Einführung einer neuen Funktion und ändert dazu die Nutzungsbedingungen. Die Nutzer müssen zustimmen, wenn sie Whatsapp weiter nutzen möchten.

Für die Nutzung von Whatsapp werden ab dem 8. Februar 2021 neue Nutzungsbedingungen („Terms of Service“) gelten. Das berichtet Wabetainfo. Demnach räumt sich Whatsapp mit den geänderten Nutzungsbedingungen das Recht ein, die Nutzer über wichtige Neuerungen und Ankündigungen direkt kontaktieren zu dürfen. Die Nutzer erhalten dann über Whatsapp eine entsprechende Benachrichtigung. Diese wird aber nicht als einfache Nachricht versendet, sondern über einem Banner in der App eingeblendet. Über dieses Banner gelangen die Nutzer dann zu weiteren Informationen.

Vor der Aktivierung der neuen Funktion werden die Nutzer von Whatsapp dazu aufgefordert, der Änderung in den Nutzungsbedingungen zuzustimmen. Es steht dabei auch nur der Button „Agree“ zur Auswahl. Eine Nutzung von Whatsapp ist nach dem 8. Februar 2021 nur möglich, wenn den geänderten Bedingungen zugestimmt wurde. Wer dies nicht wünscht, erhält die Empfehlung, sein Konto bei Whatsapp zu löschen.

Die Möglichkeit, Informations-Banner innerhalb von Whatsapp einzublenden, wurde bereits mit den jüngsten Versionen von Whatsapp für Android (ab 2.20.206.19) und iOS (ab 2.20.130) eingeführt.

Was genau in den neuen Nutzungsbestimmungen steht, ist noch nicht bekannt. Diese Informationen dürfte Whatsapp dann wohl demnächst veröffentlichen. Aus den Bildschirmtexten in den neuen Versionen der App geht nur hervor, dass Whatsapp mit den geänderten Terms of Service die Art und Weise ändere, wie das Unternehmen die Daten der Nutzer verarbeiten dürfe. Und wie Unternehmen die von Facebook angebotenen Dienste nutzen können, um Whatsapp-Chats zu verarbeiten.

Aktiv genutzt wird diese neue Möglichkeit der Banner-Einblendung dann von Whatsapp erst nach dem 8. Februar 2021. Wobei Wabetainfo darauf hinweist, dass sich der Starttermin auch noch ändern könnte. Dabei wird davon ausgegangen, dass Whatsapp die neue Funktion nicht dafür nutzen wird, um Werbebanner nun doch an die Nutzer auszuliefern, nachdem Facebook Anfang des Jahres 2020 die entsprechenden Pläne auf Eis gelegt hatte.

Whatsapp: Die besten Tipps im Überblick

PC-WELT Marktplatz

2553867