2435350

Whatsapp: Bundesamt warnt vor fieser Betrugsmasche

14.06.2019 | 16:02 Uhr | Michael Söldner

Mit gemeinen Phishing-Mails mit dem WhatsApp-Logo wollen Betrüger derzeit private Daten abgreifen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer gefährlichen Betrugsmasche , mit der Kriminelle sich durch gefälschte Internetseiten oder E-Mails Bankdaten ergaunern wollen. Im Rahmen der Phishing-Aktion werden E-Mails im Namen von WhatsApp versendet, in denen von einem ablaufenden Jahresabo für den Messenger die Rede ist. Die Empfänger werden daher dazu aufgerufen, das kostenpflichtige Abo zu verlängern oder ihre Nutzerdaten zu aktualisieren.

Mit dem zu Facebook gehörenden WhatsApp-Konzern hat die Mail jedoch nichts zu tun. Das Logo wurde nur in die Mail eingebaut, um glaubwürdig zu wirken. Die Mails sollen die Bankdaten abgreifen, mit denen die Gauner dann möglicherweise im Internet Waren erstehen. Wer auf den Trick hereingefallen ist, sollte laut BSI Anzeige erstatten und seine Bank informieren. Zudem sollte die Absenderadresse immer genau geprüft werden. Häufig stimmen die offensichtlichen Absender nicht mit den tatsächlichen Absendern überein. Außerdem weisen unbestimmte Anreden in der Mail auf Phishing hin. WhatsApp erhebt keine Abogebühren mehr, der Dienst ist kostenlos. Wenn in Mails also von Zahlungen die Rede ist, kann man fest von einem Phishing-Angriff ausgehen.

Die WhatsApp-Bibel: Die besten Tipps im Überblick

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2435350