2545887

WhatsApp startet selbstlöschende Nachrichten - so geht's

08.11.2020 | 12:00 Uhr | Panagiotis Kolokythas

WhatsApp startet offiziell die neue Funktion, bei der Nachrichten automatisch nach einer Frist gelöscht werden. So geht´s und das gilt es zu beachten.

WhatsApp führt als Neuerung die "ablaufenden Nachrichten" ein. Erst kürzlich hatten wir berichtet, dass es zu der neuen Funktion bereits eine offizielle FAQ gibt. Ab Donnerstag gibt WhatsApp nun in einem Blog-Eintrag den Startschuss für die Neuerung und erklärt auch die genauere Funktionsweise. Demnach können Nutzer festlegen, dass eine Nachricht nach einer gewissen Zeit bei den Empfänger(n) automatisch gelöscht wird. Dies geschieht nach sieben Tagen.

"Aktuell bleiben WhatsApp Nachrichten oft für alle Zeiten auf unseren Telefonen. Es ist sicher toll, Erinnerungen an Freunde und Familie aufzubewahren, doch das meiste von dem, was wir senden, muss nicht eine Ewigkeit überdauern", erklärt WhatsApp und fügt hinzu, dass man sich nun "freue" eine entsprechende Möglichkeit anzubieten. Die Änderung solle dazu beitragen, dass sich ein Chat "freier und privater" anfühle. Dazu können bei einem persönlichen Chat jeder der beiden Teilnehmer die Funktion "ablaufende Nachrichten" aktivieren und auch wieder deaktivieren. In Gruppen-Chats haben dagegen nur die Admins diese Möglichkeit.

Nicht frei festlegen dürfen die Nutzer, nach wie vielen Tagen die ablaufenden Nachrichten automatisch gelöscht werden. Dies geschehe aktuell nach sieben Tagen. "Wir fangen mit sieben Tagen an, weil wir der Meinung sind, dass so eine gewisse Unbesorgtheit in Chats Einzug hält, da Nachrichten nicht dauerhaft sind, die Chats aber weiterhin praktisch sind, da die letzten Themen erhalten bleiben", heißt es in der Erklärung von WhatsApp.

So aktivieren Sie "ablaufende Nachrichten" - und das sollten Sie unbedingt beachten!

Die Funktion "Ablaufende Nachrichten" wird nach und nach im Laufe des Monats bei allen WhatsApp-Nutzern freigeschaltet. Wir konnten die Funktion auf unserem Android-Gerät mit WhatsApp noch nicht nutzen. Sobald Sie verfügbar ist, können Sie über das Antippen oder Anklicken des Kontakts die neue Option "Ablaufende Nachrichten" auswählen und dann auf "Weiter" tippen. Über den gleichen Weg wird die Funktion für Gespräche mit dem Kontaktpartner wieder deaktiviert.

Alle Nachrichten an den Kontakt mit aktiviertem "ablaufende Nachrichten" werden dann automatisch nach sieben Tagen gelöscht, solange die Funktion nicht wieder deaktiviert wurde. Alle früher und danach ausgetauschten Nachrichten sind natürlich nicht betroffen. Sollte der Kontaktpartner die ablaufende Nachricht nach sieben Tagen nicht angeschaut werden, wird sie ebenfalls gelöscht, allerdings sieht er eventuell immer noch die Vorschau der Nachricht über die Benachrichtigungen.  Nicht gelöscht werden unter Umständen auch zitierte oder weitergeleitete ablaufende Nachrichten. Sollte ein Nutzer ein Backup der Nachrichten anlegen, bevor die 7-Tage-Frist abgelaufen ist, wird diese Nachricht dennoch mitgespeichert, verschwindet dann aber nach der Wiederherstellung des Backups.

WhatsApp empfiehlt "ablaufende Nachrichten" nur an Personen zu schicken, denen man wirklich vertraut. Und begründet dies damit, dass die Gesprächspartner folgendes machen können:

  • Ablaufende Nachrichten können vor ihrem Verschwinden jederzeit weitergeleitet oder ein Screenshot davon erstellt werden

  • Inhalte aus ablaufenden Nachrichten können vor ihrem Verschwinden kopiert und gespeichert werden

  • Eine Kamera oder ein anderes Gerät können verwendet werden, um ein Foto von der ablaufenden Nachricht zu machen, bevor sie verschwindet.

  • Wenn ablaufende Nachrichten eingeschaltet sind, verschwinden im Chat gesendete Medien. Sie bleiben allerdings auf dem Gerät gespeichert, wenn automatisches Herunterladen aktiviert ist.

PC-WELT Marktplatz

2545887