2478575

WhatsApp: Verbot für praktische Funktion in Deutschland

07.01.2020 | 09:18 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nutzer in Deutschland können nicht mehr eine Funktion von WhatsApp nutzen. Das hat WhatsApp auch offiziell bestätigt.

Das zu Facebook gehörende Unternehmen WhatsApp hat in Deutschland eine wichtige und praktische Funktion innerhalb der beliebten WhatsApp-Applikation deaktiviert. Derzeit ist ein Exportieren von Chats für Einzel- und Gruppengespräche in Deutschland nicht mehr möglich.

Mit der Funktion "Chatverlauf exportieren" können WhatsApp-Nutzer eine Kopie des gesamten Chatverlaufs aus einem Einzel- oder Gruppenchat exportieren. Dazu musste bisher einfach im Einzel- oder Gruppenchat der Eintrag "Weitere Optionen" ausgewählt werden. Anschließend durfte der Nutzer auch noch entscheiden, ob der Chat mit oder ohne Medien exportiert werden sollte.

Auf der Support-Website von WhatsApp zu dieser Funktion heißt es nun: "Bitte beachte, dass diese Funktion in Deutschland nicht unterstützt wird".

Die Streichung der Funktion "Chatverlauf exportieren" in Deutschland wurde über eine neue Version von WhatsApp an die Nutzer umgesetzt. In älteren Versionen von WhatsApp kann der Chatverlauf also auch weiterhin problemlos ausgelagert werden. Das Update von WhatsApp wurde in den letzten Tagen an Android- und iOS-Nutzer ausgeliefert, allerdings scheinen es noch nicht alle Nutzer erhalten zu haben.

Die Änderung betrifft nur den gezielten Export von Chats für Einzel- und Gruppengespräche. Der gesamte Chatverlauf in WhatsApp darf weiterhin exportiert werden.

Die Änderung könnte mit einem Urteil des Münchner Gerichts von Anfang Dezember 2019 zusammenhängen: das Landgericht München hatte in einem Urteil das „Anbieten und Inverkehrbringen“ der Apps Whatsapp, Instagram, Facebook und Facebook Messenger faktisch verboten – wegen der Verletzung von Patenten von Blackberry. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Konkret wird Facebook die Verletzung von vier Blackberry-Patenten vorgeworfen. Dazu gehört auch ein Patent zur Sicherung des Chat-Verlaufs, um diesen dann per Mail zu versenden.

Zum Jahreswechsel hatte WhatsApp auch die Unterstützung für Windows Phone eingestellt ( wir berichteten ). Zum 1. Februar 2020 wird auch die Unterstützung für Android 2.3.7 (und älter) und iOS 8 (und älter) eingestellt. Offiziell unterstützt werden damit nur noch Android ab der Version 4.0.3 und iOS ab der Version 9.0. Hinzu kommen ausgewählte Telefone mit KaiOS 2.5.1 (und höher).

Die WhatsApp-Bibel: Die besten Tipps im Überblick

PC-WELT Marktplatz

2478575