Channel Header
172272

Weitere Merkmale und der Preis

21.11.2003 | 11:57 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Auslösegeschwindigkeit der Kyocera beträgt 0,07 Sekunden. Mit dem kontinuierlichen Autofokus soll die Kamera auch bewegte Motive, zum Beispiel bei Sport-Aufnahmen, problemlos erfassen können.

Kyocera entwickelte den Bilddaten-Prozessor für die S3R neu. Er bildet für jede der Primärfarben (Rot/Grün/Blau) ein eigenes Signal. Die 16-Bit A/D (Analog/Digital)-Arithmetik soll das Farbrauschen soweit reduzieren, dass auch feinste Farbabstufungen wiedergegeben werden können.

Sechs Programme (Sport, Landschaft, Nacht, Hintergrund, Portrait, Makro für den Bereich 17 bis 60 Zentimeter Abstand zum Motiv) erleichtern dem Benutzer die Aufnahmen. Wie alle Digitalkameras lassen sich auch mit der Finecam S3R Kurzvideos aufzeichnen: 30 vertonte Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten sind möglich.

Das TFT misst 1,6-Zoll. Die äußeren Abmessungen der Finecam S3R betragen 9,2 x 5,8 x 3,3 Zentimeter, ihr Gewicht liegt bei 180 Gramm ohne Batterie und Speicher. Kyocera verkauft die Finecam S3R für 399 Euro ab Ende November 2003.

16 neue Digitalkameras im Test

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
172272