119102

Weitere Infos

10.03.2004 | 13:47 Uhr |

Hitachis Deskstar 7K400 verfügt als erste Desktop-Festplatte auch über die "Rotational Vibration Saveguard" genannte Technik RVS. Das Verfahren kam erstmals bei der Enterprise-Festplatte Ultrastar 146Z10 zum Einsatz.

Bei RVS messen zwei Vibrationssensoren die von außen einwirkenden Vibrationen und identifizieren deren Richtung und Intensität. Durch gezielte Servosteuerung wirkt RSV den Vibrationen entgegen und versucht sie zu kompensieren. Gerade in Laufwerkverbunden in RAID-Systemen können sich Festplatten durch Vibrationen gegenseitig beeinflussen. Diese sorgen dann für Off-Track-Vorgänge und somit zu notwendigen Wiederholungen von Lese/-Schreiboperationen. RVS soll somit die Performance und Zuverlässigkeit in großen RAID-Systemen erhöhen.

Hitachi gewährt auf die Deskstar 7K400 eine Garantiezeit von drei Jahren. Laut Hersteller wird die Festplatte bereits in begrenzten Stückzahlen ausgeliefert. Preise für die Festplatte hat Hitachi noch nicht veröffentlicht.

Ratgeber-Special: Festplatten-Management

PC-WELT Marktplatz

119102