2535535

Wegen altem TV: Internet-Ausfälle im ganzen Ort

23.09.2020 | 10:45 Uhr | Michael Söldner

Jeden Tag um 7:00 Uhr fiel das gesamte Internet im Ort Aberhosan aus. Nun ist das Rätsel gelöst!

Im kleinen Dorf Aberhosan in Wales klagten Nutzer seit knapp zwei Jahren über Störungen ihrer Breitbandverbindungen . Jeden Morgen um 7:00 Uhr verlor nahezu das gesamte Dorf seine Verbindung zum Internet. Weder eine eingehende Untersuchung noch ein Austausch der Hauptkabel sorgte für eine Besserung. Nun wurde überraschend der Grund für den Internetausfall des Dorfes entdeckt: Schuld an der Störung war ein alter Fernsehapparat eines Bewohners, der jeden Morgen eingeschaltet wurde. Dem beschämten Verursacher waren die Auswirkungen seines Handels nicht bewusst. Er versprach den Betreibern und Dorfbewohnern, den TV alsbald auszumustern.

Das Dorf hat nun wieder eine stabile Breitbandverbindung. Auf die Schliche gekommen sind die Betreiber dem Verantwortlichen durch eine gezielte Überwachung mit Spezialgeräten. Durch das Einschalten des alten TV-Geräts kam es zu einer elektrischen Interferenz, die sich auf das Breitbandsignal auswirkte. Das gebraucht erstandene TV-Gerät wurde stillgelegt. Eine derartige Störung kann Experten zufolge auch durch Straßenlampen, Mikrowellen oder ähnliche Einrichtungen verursacht werden. Alle Geräte müssten deshalb den technischen Vorgaben entsprechen. Wer regelmäßige Störungen beklagt, sollte sich an seinen Netzbetreiber wenden, der das Problem dann ausloten muss.

Bandbreite messen: Der große DSL-Test

PC-WELT Marktplatz

2535535