2501183

Wear OS: Smartwatches erinnern ans Händewaschen

15.04.2020 | 16:58 Uhr | Denise Bergert

Smartwatches mit dem Google-Betriebssystem Wear OS erinnern nun alle drei Stunden ans Händewaschen.

Eine einfache Methode, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen ist es, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Damit diese Gewohnheit bei jedem in Fleisch und Blut übergeht, hat Google in dieser Woche eine neue Funktion für sein Smartwatch-Betriebssystem Wear OS veröffentlicht . Das Feature ist Teil des Versionsupdates 5.4.0 für die Google Clock App. Sie verfügt über Timer-Funktionen, eine Stoppuhr und einen Wecker. Sie kann mit Wear-OS-Geräten gekoppelt werden, so dass voreingestellte Wecker und Alarme von Smartwatches ausgeführt werden können.

Nach dem aktuellen Update wird die Google Clock App auf Smartwatches um einen neuen Alarm erweitert. Er ertönt alle drei Stunden und will den Nutzer daran erinnern, sich die Hände zu waschen – natürlich mit Seife. Einmal am Waschbecken angekommen, stellt die Smartwatch-App einen 40-Sekunden-Timer zur Verfügung, der zum gründlichen Händewaschen ermahnen soll. Wem der neue Alarm zu invasiv ist, der kann die Erinnerungen zum Händewaschen in den Benachrichtigungen der Google Clock App natürlich auch deaktivieren.

PC-WELT Marktplatz

2501183