53486

Was macht der Sozius von Gravenreuth?

14.05.2003 | 16:07 Uhr |

Wieso ist also Bernhard Syndikus, ein Rechtsanwalt aus München, als Administrator-C für eine Website eingetragen, die so offensichtlich den Zugang zu illegalem Content beziehungsweise Raubkopien ermöglicht? PC-WELT fragte bei Syndikus nach.

Syndikus betont, dass er in keiner Weise für den Inhalt von Eselfilme.de verantwortlich sei, er diene lediglich der Denic als administrativer Ansprechpartner für alle Fragen, die die Domain Eselfilme.de betreffen.

Die Denic verwaltet die Toplevel-Domain DE, alle .DE-Domains werden bei ihr registriert. Die Denic verlangt für jede .DE-Domain einen in Deutschland ansässigen Ansprechpartner. Somit muss sich wie im Fall von 3PO Web-Invest eine im Ausland residierende Firma einen Ansprech-Partner in der Bundesrepublik suchen, wenn sie eine .DE-Domain anmelden will. Das hat 3PO Web-Invest gemacht und Bernhard Syndicus damit beauftragt, ihre Interessen als Admin-C bei der Denic wahrzunehmen.

Und wie muss man sich die Arbeit von Syndikus in der Praxis vorstellen? "Sie können mir einen Brief schicken und ich leite ihn dann an 3PO Web-Invest weiter", so die Antwort des Rechtsanwalts gegenüber PC-WELT. In der Post-Weiterleitung soll Syndikus' Arbeit also im Wesentlichen bestehen. Außerdem ist er für alle Anfragen in Zusammenhang mit dem Domainnamen zuständig. Vielleicht wählten die Betreiber von Eselfilme.de den Rechtsanwalt auch in der Hoffnung aus, dass sein Name und die Nähe zu von Gravenreuth Personen abschrecken könnte, die gegen Eselfilme.de vor Gericht ziehen wollen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
53486