Channel Header
46658

Warenproben werden so gut wie nie verschickt

19.08.2004 | 15:50 Uhr | Birgit Götz

Lassen Sie sich auch nicht täuschen, wenn auf den Web-Sites Produktfotos erscheinen. Die Bilder erlauben keine Rückschlüsse darauf, welche Firmen ihre Waren kostenlos unters Volk bringen wollen.
Ein Beispiel dafür ist probenwelt.de. Hier taucht beispielsweise das Haribo-Tütchen auf. Unsere Nachfrage hat bestätigt, was schon länger in Foren wie www.antiproben.de.vu gepostet wird: Haribo arbeitet weder mit den Online-Anbietern zusammen noch verschickt das Unternehmen überhaupt Warenproben.

Die Firmen haben in der Regel auch kein allzu großes Interesse daran, ihre Proben wahllos unters Volk zu bringen, sondern wünschen sich für ihre Produkte echte Interessenten.
Wenn Sie beispielsweise die PC-WELT testen wollen, deren Logo in der Bildcollage auf probenwelt.de ebenfalls zu sehen ist, dann können Sie Probehefte auf unserer Web-Site unter dem Abo-Button anfordern – und das kostet Sie zunächst einmal gar nichts.

Kaja K. kann sich nun lediglich damit trösten, dass er nicht allein auf diese vermeintlich tollen Angebote hereingefallen ist. Unter www.aerger-forum.de/cgi-bin/dcforum/dcboard.cgi melden sich Dutzende von Schnäppchen-Jägern zu Wort, die alle verladen wurden. Sie alle haben bezahlt, aber nie etwas erhalten - weder teure Geräte zu Testzwecken noch Warenproben.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
46658