2463437

Vorsicht: Heidi Klum und Emilia Clarke bringen Viren auf PC

22.10.2019 | 06:00 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Heidi Klum und Emilia Clarke bringen besonders häufig Viren auf fremde PCs. Denn Links zu diesen beiden Top-Promis führen besonders oft zu Malware-verseuchten Seiten.

Das Sicherheitsunternehmen McAfee hat untersucht, wer der oder die gefährlichste prominente Person im Web ist. Konkret: Welche Suchanfragen nach Prominenten am häufigsten zu einer Gefährdung von Internetnutzern führen. McAfee ermittelt dazu, bei welchen Suchvorhaben die Nutzer am ehesten auf Websites landen, die mit Malware identifiziert sind.

Platz eins als „Most Dangerous Celebrity“ teilen sich in diesem Jahr in Deutschland zwei prominente Frauen: Heidi Klum und Emilia Clarke. Heide Klum ist auf dieser Position eine alte Bekannte, sie lag in den vergangenen Jahren schon mehrmals auf Platz 1 dieser Zusammenstellung.

Sucht man eine der beiden Damen, so landet man mit einer Wahrscheinlichkeit von 5,2 Prozent auf einer infizierten Seite. Das heißt, rund jede 20. Suche stellt eine potentielle Gefährdung dar. Nutzer sollten das im Hinterkopf behalten, bevor sie auf Links zu Webseiten klicken, die angeblich Inhalte zu diesen Prominenten enthalten. Auf Platz zwei und drei der Liste folgen Justin Bieber und Ed Sheeran.

Die Top 10 der gefährlichsten Promis in Deutschland:

1. Heidi Klum & Emilia Clarke
2. Justin Bieber
3. Ed Sheeran
4. Lady Gaga
5. Shawn Mendes
6. Til Schweiger & Benedict Cumberbatch
7. Dakota Johnson
8. Lena Meyer-Landrut (Oslo-Lena)
9. Keanu Reeves
10. Dwayne Johnson

Methodik der Umfrage: Die Studie wurde mit Daten von McAfee Webadvisor durchgeführt, um festzustellen, wie viele Seiten bei Websuchen nach Prominenten ein Risiko darstellen. Dieses wurde bewertet, gewichtet und anschließend ein Durchschnittswert für jede Berühmtheit gebildet. Hierbei unterschieden die Analysten zwischen den Risikolevels „hoch“, „mittel“ und „nicht verifiziert“.

PC-WELT Marktplatz

2463437