111338

Von Medien, Eiern und Hühnern

25.09.2003 | 14:47 Uhr | Michael Schmelzle

Auf die Frage, ob zuerst der 12fach-Rohling oder das 12fach-Laufwerk da sein muss, um Anfang 2004 die nächste Beschleunigungsstufe einzuleiten, kam von einem Laufwerkshersteller die Gegenfrage "Was war zuerst da, das Ei oder das Huhn?"

Treffender lässt sich die Abhängigkeit der Medien- von den Brennerherstellern und umgekehrt eigentlich nicht beschreiben - ohne eine enge Zusammenarbeit läuft gar nichts: Die Rohlingsproduzenten brauchen entsprechend schnelle Laufwerke, um neue Materialien auszuprobieren, die die angestrebte Geschwindigkeit aushalten. Auf der anderen Seite, kann die optimale Strahl- und Brennstärke des Lasers nur dann für ein Medium ermittelt und in der Firmware gespeichert werden, wenn es sich im Laufwerk befindet und die Brennerhersteller damit experimentieren können.

In der Regel hinken die Medienhersteller etwas hinterher. Bester Beweis: Der 8fach Plextor-Brenner ist seit kurzem verfügbar, entsprechend schnelle Medien gibt es jedoch noch nicht. Den Brennerherstellern zufolge sind weltweit momentan nur drei Firmen in der Lage, ab Mitte Oktober die Massenproduktion für 8fach-DVD+Rs einzuleiten: CMC (www.cmcnet.com.tw) und Ritek (www.ritek.com.tw) aus Taiwan sowie ein japanischer Hersteller, der nicht genannt werden möchte.

PC-WELT Marktplatz

111338