2635630

Volks- und Raiffeisenbank: Raffinierter Angriff auf Kunden

13.01.2022 | 09:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Volks- und Raiffeisenbanken haben seit 1.1.2022 ein neues Portal für das Online-Banking. Das nutzen Cybergangster nun für Angriffe aus.

Am 31. Dezember 2021 stellten die Volksbanken ihr Online-Banking auf eine neue Version um, wie Verbraucherschützer melden . Diese tatsächlich erfolgte Umstellung nutzen Cybergangster jetzt für Phishingangriffe aus.

Die Betrüger verschicken jetzt Mails mit der Betreffzeile "Abschaltung der alten Online-Bankings!", in denen den Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken mitgeteilt wird, dass die Banken ihr bisheriges Online-Bankingportal durch ein neues Portal ersetzt haben. Bei der Umstellung seien aber angeblich die alten Daten nicht vollständig übertragen worden. Deshalb müssten die Kunden ein Online-Formular ausfüllen, um das neue Online-Banking-Konto nutzen zu können. Zudem müssten die Kunden ihr Einverständnis für die Nutzung des neuen Portals hinterlegen.

Hierzu sollten die Kunden unten in der Mail auf einen orangenfarbenen Button mit der Aufschrift „Weiterleitung“ klicken.

Dieser Phishingversuch ist intelligenter als viele andere gemacht. Die Angreifer nutzen eine zum Jahreswechsel tatsächlich erfolgte Umstellung aus. Doch nie wird eine Bank ihren Kunden eine Mail schicken mit der Aufforderung über einen Link in der Mail Daten einzugeben. Deshalb sollten Sie auch diese Mail einfach löschen ohne einen Link darin anzuklicken.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Phishingmails der letzten Monate:

PC-WELT Marktplatz

2635630