2499229

Vodafone: Top-Kabel-Tarif mit 1000 Mbit/s wird teurer

07.04.2020 | 12:19 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Top-Tarif der neuen Red-Internet & Phone-Cable-Tarife von Vodafone wurde gegenüber dem letzten zeitlich befristeten Angebot um 10 Euro teurer.

Vodafone hat mit Wirkung ab heute neue Festnetztarife Red Internet & Phone Cable für sein gesamtes Kabelnetz (inklusive der von Unitymedia übernommenen Leitungen) vorgestellt.

Red Internet & Phone 50: Los geht es mit 50 Mbit/s im Downstream und 5 Mbit/s im Upstream. Dafür verlangt Vodafone 19,99 Euro/Monat in den ersten 24 Monaten, danach kostet dieser Tarif 29,99 Euro pro Monat. Internet-Flatrate und Telefonie-Flatrate in alle deutschen Festnetze sind darin enthalten.

Red Internet & Phone 250: Der nächstbessere Tarif bringt 250 Mbit/s im Downstream und 25 Mbit/s im Upstream. Dafür zahlen Vodafone-Kunden in den ersten sechs Monaten 19,99 Euro pro Monat und danach 39,99 Euro pro Monat.

Red Internet & Phone Cable 500: Für 44,99 Euro pro Monat bekommt man 500 Mbit/s im Downstream und ebenfalls 25 Mbit/s im Upstream. Die ersten sechs Monate zahlt man hier 19,99 Euro.

Der Top-Tarif ist ein alter Bekannter: 1000 Mbit/s bekommen Kunden bei Red Internet & Phone Cable 1000 im Idealfall im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream. Dieser Tarif kostet jetzt aber 49,99 Euro, nur in den ersten sechs Monaten gibt es eine Preisreduzierung auf 19,99 Euro. Damit hat Vodafone den finalen Preis für diesen Tarif also um zehn Euro angehoben. Denn Vodafone hatte diesen Aktionstarif unter der Bezeichnung Cablemax 1000 einige Wochen lang für 39,99 Euro pro Monat angeboten.

Der neue Gigabit-Router Vodafone Station löst die Unitymedia Connect Box als Standardrouter ab.
Vergrößern Der neue Gigabit-Router Vodafone Station löst die Unitymedia Connect Box als Standardrouter ab.
© Vodafone

Der Standard-Kabelrouter ist in allen Tarifen standardmäßig kostenlos enthalten. Wer dagegen eine Fritzbox möchte, muss extra zahlen. Oder besorgt sich den Router im freien Handel.

Die Mindestvertragslaufzeit für alle vier Tarife beträgt 24 Monate. Außerdem kassiert Vodafone ein Bereitstellungsentgelt von 69.99 Euro.

Nur Neukunden bekommen bei der Online-Bestellung eines Red-Internet & Phone-Tarifs eine Gutschrift: Beim Tarif 50 Cable sind das 30 Euro, bei den anderen drei Red-Internet & Phone-Cable-Tarifen sind es jeweils 170 Euro. Die Gutschrift des Online-Vorteils erfolgt auf einer der ersten Rechnungen.

Die neuen Tarife
Vergrößern Die neuen Tarife
© Vodafone

PC-WELT-Tarifrechner

Für bisherige DSL-Kunden sowohl von Vodafone als auch von anderen Netzbetreibern bietet Vodafone einen Wechsel-Service an. Vodafone stellt laut eigenen Angaben den neuen Kabel-Anschluss so lange kostenfrei, bis der alte DSL-Vertrag ausläuft – längstens aber für 12 Monate. Der Kabel-Anschluss wird aber sofort eingerichtet und DSL erst dann abgeschaltet, wenn alles reibungslos funktioniert. Damit wolle Vodafone eine unterbrechungsfreie Nutzung von Internet und Telefonie garantieren, ohne dass der bisherige DSL-Nutzer doppelt zahlen muss.

Laut eigenen Angaben bietet Vodafone bundesweit rund 17,7 Millionen Haushalten Kabelanschlüsse mit 1000 Mbit/s an. Erst vor wenigen Wochen kamen 630.000 Haushalte neu dazu, die eine derart schnelle Leitung bei Vodafone buchen könnten. Bis 2022 will Vodafone in Deutschland im bestehenden Kabel-Glasfasernetz insgesamt 25 Millionen Vodafone Gigabit-Anschlüsse anbieten.

PC-WELT Marktplatz

2499229