2507912

Vodafone: Fast 1 Million neue Gigabit-Anschlüsse für Deutschland

15.05.2020 | 11:00 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Vodafone schaltet heute weitere 960.000 Gigabit-Kabelanschlüsse frei. Unter anderem in diesen Orten.

Vodafone schaltet heute 960.000 Gigabit-Kabelanschlüsse in mehreren hundert Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen frei. Deutschlandweit bietet Vodafone damit laut eigenen Angaben 18,7 Millionen Kabelhaushalten einen Gigabit-Zugang an. Insgesamt erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 24 Millionen Haushalte.

Im Zuge des aktuellen Ausbauschrittes erhalten in Nordrhein-Westfalen erstmals Kabelhaushalte in Gummersbach, Olpe, Halle, Kamp-Lintfort die Möglichkeit, Gigabit-Geschwindigkeit zu buchen. In Baden-Württemberg sind es unter anderem Baiersbronn, Rottweil und Birkenfeld, in denen Vodafone das Kabel-Glasfasernetz aufgerüstet hat. In Hessen sind es neben anderen Städten und Gemeinden Korbach, Büttelborn, Dillenburg und Butzbach.

Um die hohen Geschwindigkeiten zu realisieren, stattet Vodafone seine Netzinfrastruktur nach und nach mit gigabitfähigen Netzelementen aus und rüstet das Kabel-Glasfasernetz auf den Kabelstandard DOCSIS 3.1 auf.

Vodafone treibt außerdem die Zusammenführung seines Angebots mit dem von Unitymedia voran ( Vodafone hatte Unitymedia im Jahr 2019 übernommen ). Derzeit arbeite Vodafone daran, die beiden vormals getrennten WLAN-Angebote zu vereinen. Rund 1,4 Millionen „Unitymedia WiFiSpots“ sollen künftig umbenannt und zu Vodafone Hotspots werden. Der Großteil davon sind sogenannte Homespots, ein vom privaten WLAN-Netz getrennter WLAN-Zugang, der über den Kabelrouter bereitgestellt wird. Im Laufe des Juni 2020 soll Vodafone-Kunden dann ein WLAN-Hotspot-Netz von bundesweit rund vier Millionen WLAN-Zugangspunkten zur Verfügung stehen.

Vodafone: Top-Kabel-Tarif mit 1000 Mbit/s wird teurer

Vodafone: Neue Festnetz-Kabel-Tarife für Profis

PC-WELT Marktplatz

2507912