64732

Vista-News im Januar 2006

15.01.2007 | 12:08 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows Vista: Allchin parliert über den XP-Nachfolger
Jim Allchin, Co-Präsident bei Microsoft, befand sich in der vergangenen Woche auf Presse-Tour in den USA. Dabei erklärte er den Journalisten, dass es von Windows Vista keine "traditionelle" Beta 2 geben wird. Stattdessen sollen zwei weitere CTPs den Zusatz Beta 2 tragen. Auch sonst hatte er viel Interessantes zum Thema Windows Vista zu sagen. >> mehr

Windows Vista: Qualität bestimmt das Tempo
Qualität bestimmt das Tempo bei Windows Vista, wie der verantwortliche Microsoft-Manager Jim Allchin betont. Im Zweifelsfall will Allchin sogar den geplanten Verkaufsstart von Vista verschieben. >> mehr

Windows Vista: Programmoberfläche noch nicht final
Das, was die Beta-Tester von der Oberfläche von Windows Vista bisher gesehen haben, wird sich allem Anschein nach noch in der finalen Version des Windows-XP-Nachfolgers ändern. In einem Chat erklärte das für die Bedienoberfläche zuständige Team, dass noch Änderungen geplant sind. >> mehr

Windows Vista mit Zwei-Wege-Firewall
In Vista und Longhorn kann der Datenverkehr in beiden Richtungen geregelt werden. >> mehr

Windows Vista: Nächster CTP kommt im Februar - Beta 2 vielleicht im April
Microsoft wird im Februar den nächsten Community Technology Preview (CTP) veröffentlichen. Eine Beta 2 wird es laut Angaben eines bekannten Bloggers, der die Geschehnisse bei Microsoft verfolgt, ebenfalls geben. Allerdings soll diese erst im April erscheinen. >> mehr

Windows Vista 64-Bit: Digital signierte Treiber werden Pflicht
Auf einer kürzlich online gegangenen Website erläutert Microsoft, dass die 64-Bit-Version von Windows Vista nur digital signierten Kernel-Mode-Code den Zugriff erlauben wird. Davon sind unter anderem Treiber für das Betriebssystem betroffen. Die Entwickler der Treiber müssen eine Zertifikat erwerben und Treiber lassen sich nur mit einer digitalen Signatur auf dem Betriebssystem installieren. >> mehr

Vienna: Windows-Vista-Nachfolger mit neuem Namen
Windows Vista erscheint irgendwann im Laufe der zweiten Jahreshälfte. Währenddessen laufen bei Microsoft auch die Vorbereitungen für den Nachfolger. Ende letzter Woche hat Microsoft bekannt gegeben, dass der Windows-Vista-Nachfolger einen neuen Codenamen erhalten hat. Bisher lautete der Codename "Blackcomb". >> mehr

Windows Vista: Offizielle Website im neuen Gewand
Microsoft hat anlässlich dem Start des CES auch die offizielle Website zu Windows Vista in einer neuen Version online gestellt. >> mehr

PC-WELT Marktplatz

64732