116890

Virtuelle Welten, Geotagging und mobiles Filesharing

01.10.2007 | 10:35 Uhr | Christian Löbering

Auch ein Blick auf die Teilnehmerliste im Bereich Community verspricht ein spannendes Programm: So will die Karlsruher StageSpace AG demonstrieren, wie virtuelle Welten den Online-Auftritt von Unternehmen, Communities aber auch Privatpersonen bereichern könnten. Die Locr GmbH aus Braunschweig führt die Besucher in den tieferen Sinn des Geotagging ein und erklärt, wie die Company damit Geld verdienen will. Interessant dürfte auch der Auftritt des israelischen Startups Nareos werden, das mit Peerbox Mobile den weltweit ersten P2P-Filesharing-Service für Mobiltelefone vorstellt – inklusive eines (DRM-geschützten) Katalogs für Bezahl-Content wie Spiele, Klingeltöne oder Musiktitel.

Das Gründerteam von Locr: Holger Urbansky, Malte Schloen, Rolf Richter und Sascha Springer (von links nach rechts).
Vergrößern Das Gründerteam von Locr: Holger Urbansky, Malte Schloen, Rolf Richter und Sascha Springer (von links nach rechts).
© 2014

Großes Kino – im wahrsten Sinne des Wortes - verspricht die Präsentation der VR Space Theatres (VRST) GmbH. Das Münchner Unternehmen demonstriert, wie ein neues – interaktives, digitales und multimediales - Entertainment-Konzept die Kinosäale wieder mit Leben füllen könnte. Kreativ ist auch die Idee der israelischen Wixpress Ltd. Auf der Demo Germany will sie zeigen, Nutzer ohne Programmierkenntnisse im Web kreativ werden und per Drag & Drop Bilder, Musik und Videos einstellen können.

PC-WELT Marktplatz

116890