1242653

Vier Prioritätsstufen

09.09.2004 | 10:20 Uhr |

Vier Prioritätsstufen

Datendurchsatz ohne WMM (Wi-Fi Multimedia): Eine neue Übertragung (grün) verringert auch die Datenrate der Video-Übertragung (rot)
Vergrößern Datendurchsatz ohne WMM (Wi-Fi Multimedia): Eine neue Übertragung (grün) verringert auch die Datenrate der Video-Übertragung (rot)
© 2014

Produkte mit dem neuen WMM-Zertifikat verwenden daher vier Dringlichkeitsstufen zur Übertragung: Sprache, Video, "Best Effort" (etwa zum Surfen) und Hintergrund (zum Beispiel für das Drucken). Die Daten füllen je nach Kategorie eine von vier Warteschlangen, so dass selbst riesige wartende Datenmengen für Web- und Druckanwendungen den Filmgenuss nicht beeinträchtigen.

Mit WMM: Die Datenrate der Video-Übertragung (rot) bleibt konstant, neue und bisherige Kanäle teilen sich die verbliebene Kapazität
Vergrößern Mit WMM: Die Datenrate der Video-Übertragung (rot) bleibt konstant, neue und bisherige Kanäle teilen sich die verbliebene Kapazität
© 2014

Erste Geräte mit dem WMM-Warenzeichen sind in den USA bereits erschienen und arbeiten mit der bisherigen Funktechnik zusammen. Problemloser Film- oder Videogenuss ist allerdings nur garantiert, wenn auf dieser Funkstrecke Sender und Empfänger das WMM-Zeichen tragen. Dann stören auch ältere Funkmodule etwa im Notebook die Multimedia-Übertragung nicht.

WMM ist ein Vorgriff auf den Standard 802.11e, der erst im nächsten Jahr verabschiedet werden soll. Die Kompatibilität mit WMM wird von der Wi-Fi Alliance überwacht, die auch das Prüfsiegel " Wi-Fi Certified " für Produkte vergibt, das allerdings nicht alle Hersteller für ihre Geräte beantragen, die nach dem Funkstandard IEEE 802.11b oder 802.11g arbeiten.

PC-WELT Marktplatz

1242653