200610

Videos einfacher und schneller transferieren

Videos, die man sich auf den transportablen Playern ansehen könnte, sind meist in Formaten wie MPEG4 oder Divx gespeichert, egal ob sie aus dem Internet oder von Digitalrekordern stammen. Das garantiert gute Bildqualität, hilft aber auf PMC-Playern nicht weiter, da sie Microsofts Windows Mobile Media-Software nutzen, das Speicherplatz spart und Kopierschutzmechanismen (Digital Rights Management) bereitstellt. Der Windows Media Player muss dazu die Video-Dateien erst in das WMV-Format (Windows Media Video) konvertieren, was fast so lange dauern kann, wie das Video anzusehen.

Geräte mit AMDs Au1200-Chip können dagegen laut AMD-Produktmanager Oliver MPEG2, MPEG4, WMV9 und Divx-Dateien abspielen, ohne dass sie erst auf einem PC konvertiert werden müssten. Das vereinfacht das Vorgehen und spart eine Menge Zeit, da die Aufnahme etwa vom Digitalrekorder nur noch auf den transportablen Videoplayer kopiert werden muss. Als Schnittstelle dürfte eine handelsübliche USB-Verbindung zum Einsatz kommen.

PC-WELT Marktplatz

200610