2427694

Verkehrssicherheit: Elektroroller für unter 15-Jährige verboten

09.05.2019 | 16:07 Uhr | Denise Bergert

Die Deutsche Verkehrswacht will E-Scooter aus Sicherheitsgründen erst für Jugendliche ab 15 Jahren erlauben.

Wenn es nach Verkehrsminister Andreas Scheuer geht, sollen elektrisch betriebene Stehroller – die so genannten E-Scooter – bereits für Kinder ab 12 Jahren zugelassen werden. Gegen dieses Vorhaben regt sich nun Widerstand bei der Deutschen Verkehrswacht und beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Aus Sicherheitsgründen sei eine Zulassung ab 12 Jahren „hochfahrlässig“. Scheuer solle die Alterfreigabe neu bedenken und sich am Mindestalter für Mofas orientieren. Die können ab 15 Jahren gefahren werden.

Laut den Plänen des Verkehrsministeriums dürfen Jugendliche ab 12 Jahren bereits E-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h fahren. Für schnellere E-Scooter ist ein Mindestalter von 15 Jahren vorgesehen. Eine Helmpflicht oder Mofa-Prüfbescheinigung sieht Scheuer in seinen Plänen nicht vor. Ob die Sicherheitsbedenken den Verkehrsminister noch einmal umstimmen können, bleibt abzuwarten. Der Bundesrat stimmt am 17. Mai über die Verordnung ab.

Bereits in dieser Woche hatte der Verkehrsminister seine Pläne für E-Roller auf Gehwegen aufgrund von Bürgerbedenken noch einmal geändert . Ursprünglich sollten die Scooter auch auf Bürgersteigen fahren dürfen, nun wurden sie auf die Straße verbannt.

Bundesregierung erlaubt E-Scooter: Das müssen Sie jetzt wissen

PC-WELT Marktplatz

2427694