2419813

Verbraucherschützer warnen vor Führerschein-Abzocke im Web

02.04.2019 | 12:49 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Verbraucherschützer warnen vor Führerschein-Abzocke im Web. Eine dubiose Webseite verspricht deutsche Führerscheine ohne Theorie- und Fahrstunden.

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor einer schon etwas länger kursierenden Abzockmasche im Internet: Auf der Webseite fuhrerscheines.com werden angeblich gültige deutsche Führerscheine verkauft, ohne dass man dafür Theorie- oder Fahrstunden absolvieren muss.

Laut den Bayerischen Verbraucherschützern kassieren die Betreiber der Webseite mindestens 1200 Euro (an anderer Stelle werden auch mindestens 1400 Euro gefordert) für einen ihrer angeblichen Führerscheine. Die Webseite verspricht, dass der Interessent nach Zahlung der Hälfte der geforderten Summe binnen fünf oder sechs Tagen einen gültigen Führerschein erhält. Sollte das tatsächlich der Fall sein, dann machen sich die Benutzer eines solchen Führerscheins möglicherweise der Urkundenfälschung schuldig, warnen die Verbraucherschützer. Allerdings vermuten die Verbraucherschützer, dass die Interessenten in der Regel überhaupt kein Dokument – auch kein gefälschtes – erhalten, sondern schlicht leer ausgehen.

Bereits ein flüchtiger Blick auf fuhrerscheines.com sollte jeden Führerschein-Interessierten abschrecken: Die Webseite hat kein Impressum, es wird also überhaupt nicht klar, wer der Anbieter ist. Zudem ist die Seite in massiv holprigem Deutsch verfasst, vermutlich eine automatische Übersetzung.

Dass eine Webseite wie fuhrerscheines.com überhaupt existieren kann (wobei unbekannt ist, wie viele Menschen tatsächlich darauf hereinfallen), liegt vermutlich am „Führerschein-Tourismus“, sprich an der Möglichkeit, einen in Deutschland anerkannten Führerschein unter Umständen auch im Ausland machen zu können.

Auch interessant: Umfrage - Spiele machen Jugendliche zu Rasern

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2419813