Channel Header
127446

Verbesserungen auch bei Anwendungen

24.06.2003 | 10:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Anwendung "3ds max 2001" sorgte teilweise auf Systemen mit einer ATI-Grafikkarte und den Catalyst-Treibern für Probleme, die zu einem Systemabsturz führten. Einen Systemabsturz gab es bisher auch mit dem Software-DVD-Player "WinDVD", wenn während der Wiedergabe eines Films das Fenster in den erweiterten Desktop-Bereich gezogen wurde. Diese Probleme wurden in der Version 3.5 der Treiber behoben.

Mit der Catalyst-Version 3.5 sollten im DivX-Player nun bei eingeschalteter Hardware-Beschleunigung die CPU-Auslastung nicht mehr so hoch ausfallen. Bei Radeon 9600-Karten wurde ein Bug behoben, der bei der Wiedergabe von AVI-Filmen unter Windows 2000 auftrat. Ebenfalls der Vergangenheit sollte ein Bug unter Windows XP inklusive Service Pack 1 und einer Radeon 9000 gehören - dieser sorgte bisher dafür, dass der Monitor beim Neustarten des Systems den Dienst verweigerte.

ATI zieht mit den Catalyst 3.5-Treibern auch Konsequenzen aus der jüngsten Kontroverse ( wir berichteten ) zwischen Nvidia und den Benchmark-Machern von Futuremark. Laut ATI wurden nun aus der Version 3.5 alle Shader-Optimierungen für 3DMark03 entfernt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
127446