2493493

VW ID.3: So viel kostet die günstigste Variante des Elektro-Autos

13.03.2020 | 10:29 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Volkswagen hat verraten, wie viel der VW ID.3. in der Basisversion kosten wird. Zugleich hat VW die Markteinführung des ID.3 im Sommer 2020 bestätigt.

Der VW ID.3 ist das erste Update-fähige Elektroauto von Volkswagen auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB). Update-fähig bedeutet: „Die Fahrzeuge werden in der Produktion zunächst mit einer aktuellen Software bespielt. In den Folgemonaten werden die digitalen Funktionen in regelmäßigen Abständen aktualisiert.“ Man könnte es auch anders formulieren: VW hat die Software des ID.3 noch nicht fertig gestellt und produziert die Fahrzeuge deshalb vorerst auf Halde. Nach und nach, wenn VW die Software fertig programmiert hat, wird diese dann endlich in den bereits wartenden Fahrzeugen installiert. Übrigens: Auch beim neuen VW Golf VIII hat VW offensichtlich Probleme damit die Software fertig zu bekommen.

Ungeachtet der noch ausstehenden Fertigstellung der Software für den ID.3. hält der Wolfsburger Konzern daran fest, im Sommer europaweit die 30.000 vorbestellten ID.3 der 1st Edition nahezu zeitgleich an die Kunden auszuliefern. Diese 1st Edition ist besser ausgestattet als die Basisversion und kostet dementsprechend mehr.

Doch auch für die Basisversion des VW ID.3. (mit theoretisch 330 Kilometer Reichweite gemessen nach WLTP) ist der Preis jetzt bekannt. Der „nackte“ ID.3 kostet nach Abzug der Umweltprämie in Deutschland weniger als 23.430 Euro. VW betont werbewirksam, dass der VW ID.3 „damit mindestens auf dem Preisniveau vergleichbarer Modelle wie zum Beispiel dem Golf Life“ liegen würde.

Zusätzlich würden „ID.3-Fahrer in Deutschland rund 840 Euro im Jahr bei den laufenden Kosten“ sparen. Unter anderem fällt keine Kfz-Steuer an, Ölwechsel (die aufgrund der völlig überzogenen Literpreise in den VW-Vertragswerkstätten in den Tat massiv zu Buche schlagen) sind nicht mehr nötig und der ID.3 wird laut VW in eine günstigere Versicherungsklasse (Klasse 17) eingestuft.

VW lässt den ID.3 genauso wie den ID.4 - das Kompakt-SUV ist der nächste VW auf MEB-Basis - in Zwickau produzieren. Zudem läuft Ende 2020 in China die Produktion der neuen E-Auto-Generation von Volkswagen an.

Hintergrundwissen zum VW ID.3:

Modulares Batteriesystem des neuen VW ID.3 erklärt

VW ID.3: 3 Hochleistungs-PCs und Microsoft-Azure-Cloud

Elektro-Auto: VW startet heute Batterie-Produktion für ID.-Familie

ID.3: So sitzt man im neuen Elektro-Auto von VW

VW stellt ID.3 vor: Der Nachfolger von Käfer und Golf

PC-WELT Marktplatz

2493493