2377188

VR-Browser: Firefox Reality ist erschienen

18.09.2018 | 17:10 Uhr |

Mozilla hat am Dienstag den Download von Firefox Reality freigegeben. Der VR-Browser kann ab sofort verwendet werden.

Firefox Reality ist ab sofort für HTC Vive (VivePort), Oculus und Googles Daydream verfügbar. Mozilla stellt damit seinen ersten VR-Browser zum Download bereit, über den Nutzer über eine passende VR-Brille (etwa HTC Vive oder Oculus Go) im Web surfen können. Dazu bietet der Browser in der VR-Ansicht alle von Browsern gewohnte Funktionen. Sie können also eine URL eingeben und dann sich Inhalte in 2D oder 3D anschauen. Die Steuerung erfolgt über Maus oder VR-Controller.

Firefox Reality: So sieht der Browser durch die VR-Brille aus
Vergrößern Firefox Reality: So sieht der Browser durch die VR-Brille aus

Wer URLs und Suchbegriffe nicht mühsam per Controller eingeben möchte, der kann dafür auch die Spracherkennungsfunktion nutzen, die in Firefox Reality eingebaut ist. Viel mühsamer dürfte es da sein, auch wirklich VR-tauglichen Inhalt im Web zu finden. Dafür bietet Mozilla aber eine Hilfe und empfiehlt eine Reihe von Seiten und Spielen. Die Bedienung, so heißt es, sei speziell für die Steuerung per VR-Eingabemethoden optimiert worden.

Die besten VR-Brillen

Die besten VR-Apps für Android

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2377188