195634

Updates und Extensions

09.11.2004 | 14:54 Uhr |

Die alten Firefox-Versionen ließen sich nicht updaten. Zum Beispiel musste jeder Anwender seine Plug-Ins und Extensions/Erweiterungen neu installieren. Ändert sich da was?

Bart Decrem : Das ist ein guter Punkt: Die Installieren der Plug-ins war ziemlich umständlich für die Firefox-Nutzer. Wir haben jetzt einen Plug-in-Finder eingebaut. Das macht das Installieren von Plug-ins wie Flash oder Shockwave einfacher.
Das Problem mit den Extensions ist, dass jeder eine erstellen und sie zum Download anbieten kann. Wie Sie sicherlich wissen, gibt es auch sehr schlecht gemachte Extensions. Wenn Sie dann eine neue Firefox-Version installieren, kann es sein, dass der Browser deswegen nicht mehr startet. Ab der Version 1.0 prüfen wir, ob die installierten Extensions kompatibel zu der neuen Version sind. Deshalb tauchen manche Extensions nach dem Update nicht mehr auf.

Man kann sich von update.mozilla.org ja jede Menge Erweiterungen herunterladen, die von Firefox-Fans gemacht wurden. Prüft die irgendjemand, bevor man sie auf die Leute loslässt?

Bart Decrem : Erstmal ist es gut, dass es so viele Extensions gibt. Wir machen einen kleinen Funktions-Test, wenn jemand eine Extension online stellt. Dann gibt es noch ein Voting-System, bei dem die Anwender die Extensions bewerten. Die Erweiterungen werden ja von der Firefox-Community gemacht. Und die ist empfindlich. Deshalb müssen wir vorsichtig sein - wenn wir jetzt anfangen Extensions zu bevorzugen, dann werden andere abspringen oder es gibt zumindest Ärger. Wir überlegen aber trotzdem eine Reihe von Extensions anzubieten, die von uns auf Qualität und Viren geprüft sind.

Wie wollen Sie hinkriegen, dass die verschiedenen Extensions problemlos zusammenarbeiten?

Bart Decrem : Das ist ein echtes Problem. Wir sorgen momentan nur dafür, dass die Extensions mit der jeweiligen Firefox-Version zusammenarbeiten. Außerdem stellen wir sicher, dass man sie de-installieren kann. Wir haben neulich mal alle Extensions (Anm. d. Red.: Es gibt rund 200) installiert - Firefox startete trotzdem. Man sah zwar nur noch eine kleine Ecke vom Browser-Fenster, weil der Rest mit den Extensions voll war, aber er funktionierte. Das war lustig. Ich denke, dass es bald auch mehr kommerzielle Erweiterungen geben wird, wenn Firefox populärer ist.

PC-WELT Marktplatz

195634