37424

Updates 17:00 - 20:00

11.09.2016 | 10:13 Uhr | Panagiotis Kolokythas,

Update 17:30: In den USA überschlagen sich derzeit die Ereignisse. Laut einem bisher unbestätigten Bericht von CNN wurde eine weitere entführte Maschine, die über dem Pentagon kreiste, abgeschossen. In den USA ist die Luftwaffe in die höchste Alarmstufe versetzt worden. Zum Schutz vor ähnlichen Angriffen hat auch Rußland seine Luftwaffe in Alarmbereitschaft versetzt.

Update 17:45: Soeben wurde bekannt, dass zwei der Maschinen von American Airline und eine der entführten Maschinen von United Airlines stammten. Beide Flugzeuglinien bestätigten dies. United Airlines vermisst derzeit noch eine weitere Maschine. Diese befand sich auf dem Weg von Boston nach Los Angeles.

Update 19:50: Bundeskanzler Gerhard Schröder reagierte mit Entsetzen auf die Terroranschläge in den USA. "Das deutsche Volk steht in dieser schweren Stunde an der Seite der Vereinigten Staaten von Amerika", so Schröder. Die Anschläge seien eine "Kriegserklärung gegen die gesamte zivilisierte Welt", sagte der Bundeskanzler. In den USA wird mit Tausenden von Toten gerechnet. In New York ordnete Bürgermeister Rudolph Giuliani die Evakuierung des gesamten südlichen Manhattan an. Auch das US-Außenministerium und das Capitol waren Ziel von Anschlägen: Bomben explodierten vor den Gebäuden. Laut Angaben der Fluglinien American Airlines und United Airlines waren die vier entführten Flugzeuge mit 81, 58, 56 und 38 Passagieren besetzt gewesen. Unklar ist derzeit noch, wer die Anschläge verursacht hat. Fachleute schließen nicht aus, dass der in Afghanistan untergetauchte Usama Bin Laden hinter den Anschlägen steckt. Präsident George Bush erklärte, die Verantwortlichen würden "zur Strecke gebracht" und "bestraft" werden.

PC-WELT Marktplatz

37424