2493435

Update auf Thunderbird 68.6 beseitigt sieben Schwachstellen

13.03.2020 | 09:04 Uhr | Frank Ziemann

Mozilla hat Thunderbird 68.6 veröffentlicht. Darin haben die Entwickler mehrere Sicherheitslücken geschlossen und einige Bugs beseitigt.

Die bereits erwartete neue Thunderbird-Version 68.6 folgt der Veröffentlichung der Firefox-Version 74.0 mit zwei Tagen Abstand. Im Wesentlichen sind darin Sicherheitslücken und andere Software-Fehler behoben. Neu ist lediglich, dass Thunderbird nun ein Popup-Fenster anzeigt, wenn es mit einem neuen Benutzerprofil gestartet wird. Außerdem sollen partielle Updates den Download-Umfang pro Update reduzieren.

Download Thunderbird 68.6

Mozilla führt in seiner Sicherheitsmeldung MFSA 2020-10 zunächst sechs Sicherheitslücken auf, die durch externe Forscher entdeckt und an Mozilla gemeldet wurden. Ein hohes Risikopotenzial sieht Mozilla in drei Lücken, deren Ausnutzung letztlich zu einem ausnutzbaren Absturz führen könnte.

Zwei dieser Schwachstellen sind so genannte Use-after-free-Lücken, bei denen ein Angreifer auf bereits wieder freigegebene Speicherbereiche zugreifen kann. Diese wie auch die meisten anderen Schwachstellen haben die Entwickler bereits in Firefox 74.0 und Firefox ESR 68.6 behoben.

Thunderbird-Updates folgen in aller Regel zeitnah den Updates für Firefox ESR mit der gleichen Versionsnummer.


PC-WELT Marktplatz

2493435