2562206

Update auf Chrome 88 behebt 36 Schwachstellen

20.01.2021 | 09:35 Uhr | Frank Ziemann

Google hat seinen Browser Chrome in der neuen Hauptversion 88 freigegeben. Darin haben die Google-Entwickler 36 Sicherheitslücken geschlossen.

In der neuen Chrome-Version 88.0.4324.96 für Windows, macOS und Linux vom 19. Januar sind mehrere teils gravierende Schwachstellen beseitigt. Chrome 88 bringt die Javascript-Engine V8 Version 8.8 mit. In Chrome 88 gibt es keine Unterstützung für das File Transfer Protocol (FTP) mehr.

Im Chrome Release Blog führt Srinivas Sista diejenigen 26 der insgesamt 36 beseitigten Sicherheitslücken auf, die durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und gemeldet worden sind. Darunter ist eine Schwachstelle (CVE-2021-21117), die Google als kritisch einstuft. Es geht dabei um eine unzureichende Durchsetzung von Richtlinien in der Komponente Cryptohome.

Hinzu kommen neun Lücken, die Google als hohes Risiko einstuft. Dabei handelt es sich unter anderem um sechs Use-after-free-Lücken in verschiedenen Browser-Komponenten. Die Gesamthöhe der Prämien für die Entdecker der Schwachstellen beläuft sich bislang auf 81.000 US-Dollar. Die Höhe einiger Prämien hat Google noch nicht festgelegt oder veröffentlicht.

Die neuesten Sicherheits-Updates

Einer der Hersteller anderer Chromium-basierter Browser war diesmal sogar schneller als Google. Brave 1.19.86 basiert auf der aktuellen Chromium-Version 88.0.4324.96 und ist bereits mehrere Stunden vor Chrome 88 erschienen. Die anderen Browser-Hersteller (Microsoft Edge, Vivaldi, Opera) werden in den nächsten Tagen nachziehen.

Auch Chrome für Android ist in Version 88.0.4324.93 verfügbar. Chrome 89 für Desktop soll am 2. März erscheinen.

PC-WELT Marktplatz

2562206