2524182

Ungeplantes Update: Kodi 18.9 behebt Probleme

27.10.2020 | 09:22 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Eigentlich sollte mit Kodi 18.8 die 18er-Version der Media-Center-Software beendet werden. Doch jetzt gibt es mit Kodi 18.9 doch noch ein Update.

Unerwartet haben die Kodi-Macher doch noch ein weiteres Update für Kodi 18.x nachgeschoben. Kodi 18.9 ist ein Bugfix-Release, das Problem beim http-Zugang auf Webseiten, um zum Beispiel Metadaten abzurufen, behebt. Neue Funktionen bringt das Update also nicht, das vollständige Changelog mit allen Fehlerbehebungen finden Sie hier .

Eigentlich sollte das Ende Juli 2020 erschienene Kodi 18.8 die letzte Version der 18.x-"Leia"-Generation sein, wie die Macher der Media-Center-Software seinerzeit betonten . Seit dessen Erscheinen konzentrieren sich die Kodi-Entwickler ganz auf Kodi 19.x „Matrix“.

Kodi 18.8 brachte noch einmal einige Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. So beseitigten die Macher eine schwere Sicherheitslücke in gnutls. Das betraf allerdings nur Kodi auf Linux-Systemen. Ebenfalls für Linux-Nutzer interessant waren Fehlerkorrekturen beim Zugang zur Videodatenbank unter Ubuntu 20.4. Für die Android-Version von Kodi gab es Verbesserungen bei der MariaDB. Die vollständige Liste mit allen Verbesserungen von Kodi 18.8 finden Sie auf dieser englischsprachigen Seite, die Zusammenstellung ist allerdings eine recht trockene Lektüre.

Download: Sie können sich Kodi 18.9 hier herunterladen.

Kodi 18.9 steht für Windows, Linux, macOS, Android sowie iOS zum Gratis-Download bereit. Wenn Sie Kodi zudem auf dem Mini-Computer Raspberry Pi 4 installieren, bekommen Sie für wenig Geld einen leistungsfähigen Media-Center-PC.

Als klassisches Media-Center verwaltet und spielt Kodi die meisten Videos, Musik, Bilder und Spiele ab. Aber Kodi beschränkt sich nicht nur auf auf die Wiedergabe von Musik, Videos und Fotos, sondern ermöglicht über zahlreiche Add-ons das Streamen von Musik und Videos aus vielfältigen Quellen wie Spotify, Twitch oder Live TV. Kodi spielt die meisten Medienformate und Codecs (etwa AAC, Flac oder H.264 und H.265) anstandslos ab. Um das Media-Erlebnis auch von der Couch aus genießen zu können, unterstützt das Interface auch große Fernseher und die Benutzung einer Fernbedienung. Als Open-Source-Projekt können Sie Kodi mit zahlreichen Add-ons und Skins von der Website individualisieren.

Download der Alpha: Auf kodi.tv/download gibt es auch Kodi 19 "Matrix" Alpha zum Installieren. Diese Version ist aber nur für besonders experimentierfreudige Anwender gedacht, denn also Alpha ist diese frühe Testversion vermutlich noch recht instabil. Bei dieser Version geht es nicht um die tatsächliche Nutzung im Alltag, sondern darum, die kommenden neuen Funktionen erstmals ausprobieren zu können.


PC-WELT Marktplatz

2524182