2449609

Umweltbundesamt veröffentlicht Luftqualität-App

20.08.2019 | 15:47 Uhr | Denise Bergert

Mit der Luftqualität-App für iOS und Android können Nutzer aktuelle Messdaten zu Stickstoffoxid, Ozon und Feinstaub von 300 deutschen Messstationen abfragen.

Das Umweltbundesamt hat heute seine App Luftqualität veröffentlicht . Die werbefreie Software steht ab sofort für iOS und Android zum kostenlosen Download bereit. In der Software werden stündlich aktuelle Daten zu den gesundheitsgefährdenden Schadstoffe Feinstaub (PM10), Stickstoffdioxid und Ozon veröffentlicht. Die Werte stammen von mehr als 300 Luftmessstationen in ganz Deutschland.

Nutzer wählen die Station aus, die ihrem Wohngebiet am nächsten ist. Der Luftqualitätsindex (LQI) der App zeigt dann, mit Einstufungen, die von „sehr gut“ bis „sehr schlecht“ reichen, wie gut die gemessene Luftqualität in der Region ist. Er errechnet sich aus den gemessenen Konzentrationen der drei Schadstoffe Feinstaub (PM10), Stickstoffdioxid (NO2) und Ozon (O3). Der Schadstoff mit der schlechtesten Einzelbewertung bestimmt dabei jeweils das Gesamtergebnis des LQI. Je nach Einstufung bewertet die App, ob die Luftverschmutzung gesundheitlich bedenklich ist oder Aktivitäten im Freien empfehlenswert sind.

Neben der neuen App Luftqualität hat das Umweltbundesamt auch das Internet-Luftdatenportal überarbeitet. Hier wird wie in der App der Luftqualitätsindex angezeigt. Zusätzliche Diagramme zeigen außerdem die Entwicklung des LQI in vergangenen Zeiträumen bis zum aktuellen Zeitpunkt. Anhand von Konzentrationskarten können Nutzer außerdem sehen, wie fünf auswählbare Schadstoffe (PM10, NO2, Ozon, Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid) regional und zu bestimmten Terminen in Deutschland konzentriert waren. Je nach Schadstoff stehen Karten und Statistiken bis zurück ins Jahr 2000 zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.

PC-WELT Marktplatz

2449609