100862

Umstellung auf längere Schlüssel

22.08.2002 | 08:43 Uhr |

Meinel erklärte, dass auch kommende Quanten-Computer die bisherigen Verschlüsselungstechniken in Frage stellen würden, obwohl sie derzeit noch Zukunftsmusik seien. Als Teil der Strategie für den Erhalt vertraulicher geschäftlicher und privater Kommunikation über das Internet empfiehlt der Trierer Wissenschaftler zunächst eine Umstellung auf längere Schlüssel. Mit 2048-stelligen Zahlen in computergerechter Binärschreibweise (2048 Bit) sieht der Informatik-Professor die Nutzer auf der sicheren Seite.

Die meisten mit der RSA-Technik verschlüsselten Daten werden derzeit mit 1024-Bit-Schlüsseln chiffriert. Auch das Bonner Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) plädiert dafür, spätestens vom Jahr 2006 an nur noch Schlüssel der Länge 2048 Bit zu benutzen.

Das Trierer Institut für Telematik ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. Die 50-köpfige Mannschaft um Professor Christoph Meinel entwickelt anwenderfreundliche und praxistaugliche Hightech-Lösungen.

Steganografie: So tarnen Sie Ihre Daten (PC-WELT Online, 09.08.2002)

PC-WELT Marktplatz

100862