2505168

Umfrage: Home-Office-Tätige arbeiten gerne ohne Hose

04.05.2020 | 12:54 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Eine Umfrage hat ergeben, dass viele Home-Office-Tätige wenig Wert auf eine vollständige Bekleidung legen.

Viele haben es bereits vermutet, nun gibt es auch den entsprechenden Beleg dafür: Eine Umfrage hat ergeben, dass die befragten US-Amerikaner während ihrer Home-Office-Tätigkeit auf eine vollständige Bekleidung gerne auch verzichten. Das hat jedenfalls eine Online-Umfrage von Yougov ergeben. An der Umfrage nahmen zwischen dem 23. und 24. April insgesamt 1.327 US-Erwachsene teil, darunter 262 Personen, die aufgrund der Coronakrise im Home Office tätig waren.

Mit 47 Prozent gab knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer an, bei der Arbeit im Home Office auch schon mal keine Hose oder eine andere Beinbekleidung getragen zu haben. Sieben Prozent erklärten sogar, in der Heimarbeit während der Coronakrise noch nie eine Hose getragen zu haben. Männer gaben mit 9 Prozent dreimal häufiger als Frauen (3 Prozent) an, auf eine Beinbekleidung im Home Office zu verzichten. Fünf Prozent aller Befragten erklärten, selten eine Hose im Home Office zu tragen und 12 Prozent beantworteten die Frage mit einem "gelegentlich".

Immerhin: 53 Prozent aller Umfrageteilnehmer machten ihr Kreuz bei "Ich trage immer eine Hose im Home Office".

Und wie bereiten sich die Home-Office-Tätigen für eine Videokonferenz vor? Laut dem Umfrageergebnis sieht es bei den Männern so aus: 42 Prozent kämmen sich vorher die Haare, 46 Prozent putzen sich vorher die Zähne, 35 Prozent ziehen sich etwas Schickeres an, 7 Prozent greifen zu Makeup und 37 Prozent rasieren sich vorher. Bei den Frauen kämmen sich dagegen 70 Prozent vorher die Haare, putzen sich 53 Prozent vorher die Zähne, ziehen sich 45 Prozent etwas Schickeres an, legen 35 Prozent Makeup an und - der Vollständigkeit halber - 7 Prozent rasieren sich vorher.

Plötzlich Home Office: So klappt die Videokonferenz

PC-WELT Marktplatz

2505168