1674266

Ultra-HD-Fernsehen startet bereits 2014 in Japan

29.01.2013 | 05:43 Uhr |

In Japan soll schon im kommenden Jahr TV-Material mit Ultra-HD-Auflösung zur Verfügung stehen. Hierzulande dürften bis dahin noch einige Jahre vergehen.

Derzeit fehlt vielen potenziellen Käufern noch ein Grund für die Anschaffung eines Fernseh-Geräts mit 4K-Auflösung . Weder Filme noch TV-Inhalte mit Ultra-HD stehen bereit. In Japan hingegen könnte schon 2014 der erste Fernsehsender mit der vierfachen Full-HD-Auflösung an den Start gehen. Pünktlich zur Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien im Juni 2014 soll nach Angaben der japanischen Regierung der Sendebetrieb aufgenommen werden.

Auf der Elektronik-Messe CES hatten bereits fast alle großen Hersteller ein entsprechendes TV-Gerät mit Ultra-HD-Auflösung im Angebot. Die Anschaffungskosten fallen derzeit jedoch noch astronomisch aus. Doch nicht nur auf Fernsehern soll 4K eingesetzt werden, Panasonic hatte auf der Messe auch ein 20-Zoll-Tablet mit dieser Auflösung und Windows 8 als Betriebssystem im Gepäck.

Neuer Name: Ultra HD statt 4K - neuer Name für Full-HD-Nachfolger

Japan bereitet sich zudem schon auf den übernächsten TV-Standard vor, der die achtfache Auflösung von Full-HD bieten soll. Das Innenministerium will bereits 2016 einen Testkanal mit 8K an den Start bringen.

Fernseher mit 4K-Auflösung und OLED-Technik sind die Trendthemen auf der diesjährigen Elektronikmesse CES. Gleich mehrere Hersteller präsentieren Fernseher mit der vierfachen Full-HD-Auflösung. Vor allem Sony zeigt ein breites Sortiment an 4K-Produkten: neben TV-Geräten auch 4K-Kameras und eine Online-Videothek für 4K-Filme. Samsung und LG stellen neben 4K-Fernsehern auch Full-HD OLED-TVs mit gekrümmter Oberfläche vor. Details zu den Produkt-Neuheiten erhalten Sie in diesem Video von der CES 2013.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1674266