2649346

Ukraine-Krieg: Fortnite-Spieler spenden 144 Mio. US-Dollar

05.04.2022 | 08:41 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Fortnite-Spieler haben bei der Spendenaktion von Epic Games eine hohe Summe für die Ukraine gesammelt.

Update, 5. April 2022: Nach zwei Wochen ist die Spendenaktion von Epic Games für die Ukraine wie geplant beendet worden. Wie Epic Games und das Xbox-Team mitteilen, wurde bei der Aktion eine beachtliche Summe gesammelt. Die Fortnite-Spieler spendeten insgesamt 144 Millionen US-Dollar, die direkt an Hilfsorganisationen gehen, die den Menschen helfen, die von dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine betroffen sind.

Berücksichtigt wurden alle vom 20. März bis einschließlich 3. April getätigten Einkäufe in Fortnite, die zu 100 Prozent im Spendentopf sammelten. Die Spenden erhalten die Wohltätigkeitsorganisationen UNICEF, das UN-Welternährungsprogramm, das UN-Flüchtlingshilfswerk, Direct Relief und World Central Kitchen. Laut Angaben von Epic Games werden die Gelder sofort den Hilfsorganisationen zur Verfügung gestellt und es wird nicht abgewartet, bis die Zahlungen über die Zahlungsdienstleister tatsächlich verbucht wurden.

Update, 31. März 2022: Die Epic-Spendenaktion für die Ukraine (mehr Infos weiter unten in dieser Meldung) verläuft weiterhin äußerst erfolgreich. Seit dem Start am 20. März wurden im Rahmen der Aktion bereits über 100 Millionen US-Dollar von den Fortnite-Spielern gespendet. Das teilt das Fortnite-Team in einem Tweet mit. Die Spendenaktion geht noch bis zum 3. April 2022, sodass bis dahin noch mehr Geld zusammenkommen dürfte.

Epic spendet zu 100 Prozent alle Einnahmen, die vom 20.3. bis 3.4.2022 in Fortnite über Standardkäufe, V-Bucks-Käufe und Fortnite-Crew-Abogebühren eingenommen werden. Microsoft beteiligt sich an der Aktion und spendet alle Nettoeinnahmen, die über Fortnite auf der Xbox eingehen.

Update, 23.3.2022: Im Rahmen der Fortnite-Aktion für die Ukraine hat Epic Games gemeinsam mit Microsofts Xbox-Team innerhalb der ersten 24 Stunden bereits eine hohe Summe gesammelt. Laut einem Tweet der Fortnite-Macher wurden bis einschließlich 22. März 2022 über 50 Millionen US-Dollar gesammel t, die direkt an Organisationen weitergeleitet werden, die Menschen unterstützen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind. Die Aktion selbst geht noch bis zum 3. April 2022. Epic und Microsoft spenden alle in Fortnite erzielten Einnahmen. Mehr Details dazu lesen Sie weiter unten in dieser Meldung.

Ursprüngliche Meldung vom 21. März 2022: Epic Games führt eine große Spendenaktion für die Ukraine durch. Alle zwischen dem 20. März und dem 3. April 2022 generierten Einnahmen im Spiel Fortnite werden im Rahmen der Aktion komplett an die Ukraine gespendet. An der Aktion beteiligt sich laut Angaben von Epic auch Microsoft. Alle auf der Xbox in den zwei Wochen erzielten Fortnite-Nettoeinnahmen werden ebenfalls gespendet.

Mit der Aktion sollen humanitäre Hilfsprojekte unterstützt werden, die Menschen helfen, die von dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine betroffen sind.  "Diese Organisationen sind vor Ort und leisten unter anderem gesundheitliche Hilfe sowie Hilfe mit der Bereitstellung von Nahrung, sauberem Wasser, wichtigen Versorgungsgütern, einer Rechtsberatung und einer Unterkunft", erklärt Epic. 

Diese Organisationen sollen das Geld erhalten, wobei laut Epic die Namen weiterer Organisationen in den kommenden Tagen hinzugefügt werden sollen: Direct Relief, Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) , Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen und UNHCR - The UN Refugee Agency.

Epic will das Geld schnell an Hilfsorganisationen überweisen

Epic will alle in Fortnite im besagten Zeitraum erzielten Einnahmen so schnell wie möglich an die Hilfsorganisationen überweisen, um sie bei der Hilfe der ukrainischen Bevölkerung zu unterstützen. Dabei werde nicht darauf gewartet, bis die tatsächlichen Zahlungen über die Plattformpartner und Zahlungsdienstleister bei Epic eingehen, was einige Zeit dauern kann. Stattdessen werden die gemeldeten Transaktionen unmittelbar an die Hilfsorganisationen weitergeleitet.

In der FAQ klärt Epic außerdem darüber auf, dass alle mit Echtgeld getätigten Transaktionen in Fortnite berücksichtigt werden. Dazu zählen auch: V-Bucks-Pakete, Abonnementbeiträge der Fortnite-Crew, verschenkte Battle Passes und Packs mit kosmetischen Gegenständen. Zudem werde auch der Erlös von Karten für V-Bucks und kosmetische Gegenstände berücksichtigt, die im Einzelhandel gekauft werden. Ebenso berücksichtigt werden auch alle bereits erworbenen Karten, die jetzt zwischen dem 20. März und 3. April eingelöst werden.

Nicht berücksichtigt werden dagegen alle Käufe, die in Fortnite mit V-Bucks getätigt werden, weil es sich hier nicht um Echtgeld-Käufe handle.

Epic betont in der FAQ zusätzlich, dass sich die Aktion nicht auf das "Unterstütze einen Creator"-Programm auswirke. Epic werde alle Einnahmen, die die Creators im Rahmen dieses Programms zwischen dem 20. März und 3. April erzielen, separat auszahlen. Die Teilnehmer des Creators-Programms, die mit ihren Einnahmen den Menschen in der Ukraine helfen wollen, werden dazu aufgefordert, sich selbst bei den entsprechenden Hilfsorganisationen zu melden und zu helfen.

Und was ist mit Fortnite-Nutzern, die nicht wollen, dass Ihr Geld für die Ukraine gespendet wird? Für die hat Epic eine einfache Empfehlung: "Wenn du nicht möchtest, dass die aus deinem Kauf resultierenden Einnahmen an Hilfsorganisationen weitergegeben werden, empfehlen wir dir, zwischen dem 20. März 2022 und dem 3. April 2022 keine Fortnite-Käufe mit Echtgeld zu tätigen."

PC-WELT Marktplatz

2649346