37710

Üppiges Softwarepaket und Einschätzung

17.11.2008 | 10:08 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Wie von Aldi/Medion gewohnt, wird das Aldi-Notebook mit einem üppigen Software-Angebot ausgeliefert. Als Betriebssystem kommt - wie bereits erwähnt - Windows Vista Home Premium zum Einsatz.

Ebenfalls mitgeliefert werden die Büro-Suite Works 9, Office Home and Student Edition 2007 (60-Tage-Test-Version), PowerDVD 7 (DVD-Abspielsoftware), PowerDirector 7 (Video-Bearbeitung), PowerProducer 5 (Foto- und Musik- DVDs/CDs erstellen), MediaShow 3SE (Animationssoftware), Corel Draw Essentials 3 (Grafikbearbeitung), Corel MediaOne (Foto- und Videosoftware), OmniPass 5.0 (Passwort-Verwaltung via Fingerabdruck) und Nero Burning ROM 8 Essentials (enthält Nero Recode 3 Essentials, Nero Express 8 Essentials, Nero Vision 5 Essentials).

Leider - und ebenfalls wie von Aldi/Medion gewohnt - wird zwar mit Bullguard Internet Security eine umfassende Sicherheitslösung mitgeliefert, aber nur als 90-Tage-Vollversion.

Im Lieferumgang enthalten sind neben dem Notebook auch ein externes Netzteil, eine Notebooktasche und eine optische Scrollmaus. Im Preis von 799 Euro sind drei Jahre Garantie inklusive ganzjährig erreichbarer Medion Service-Hotline enthalten.

Einschätzung:

Das neue Aldi-Notebook für 799 Euro ähnelt stark dem Notebook, das Aldi für den gleichen Preis vor knapp einem Monat im Angebot hatte . Diesmal muss der 16-Zoll-Bildschirm aber einem 15,4-Zoll-Display weichen, was allerdings der Akku-Laufzeit zugute kommt. Letzere fällt mit der Wahl eines 12-Zellen-Akkus ohnehin länger aus.

Im Vergleich zum Oktober-Notebook besitzt das neue Aldi-Notebook außerdem eine veränderte Grafiklösung: Nvidias Geforce 9600M GS mit 256 MB GDDR3-Speicher muss dem Mobility Radeon HD3470 mit 256 MB GDDR2-Speicher von AMD weichen. Unterm Strich steckt aber auch im neuen Aldi-Notebook nur eine Grafiklösung aus der unteren Mittelklasse. Dazu zählt übrigens auch die CPU: Intels 2-GHz-Prozessor Core2Duo P7350 wurde schon vor einiger Zeit durch deutlich flotter getaktete 25-Watt-CPUs abgelöst und im High-End-Segment können sich die neuen Penryn-CPUs der Centrino-2-Plattform platzieren, wie die PC-WELT-Tests zeigen .

Letztendlich punkten Aldi/Medion wieder durch die üppige Hardware- und Softwareausstattung des Geräts. Wer wert auf aktuellere Technik und Leistung legt, der sollte einen Blick auf unseren Testsieger unter den Centrino-2-Notebooks werfen .

PC-WELT Marktplatz

37710