2522680

Ubisoft will Preise für Next-Gen-Spiele nicht anheben

23.07.2020 | 15:44 Uhr | Michael Söldner

Ubisoft will Spiele für PS5 und Xbox Series X vorerst zum gleichen Preis anbieten wie für PS4 und Xbox One.

Die Entwicklungskosten für Spiele auf Xbox Series X und Playstation 5 werden durch schönere Welten, detailliertere Charaktere und besseren Sound voraussichtlich ansteigen. Diesen Mehraufwand wollen einige Hersteller auf die Kunden abwälzen: 2K Games kündigte bereits an, dass die Next-Gen-Fassung von NBA 2K21 mit 70 US-Dollar teurer ausfallen wird als die Version für PS4 und Xbox One. Ubisoft hingegen will keine Änderungen an den Spielepreisen vornehmen – zumindest vorerst. Im Rahmen des Quartalsberichts teilte das Unternehmen mit, dass die in diesem Herbst erscheinenden Titel den gleichen Preis haben sollen wie Spiele der aktuellen Generation.

Die Beschränkung auf Herbst dürfte entsprechend Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legion einschließen. Beide Spiele sollten dadurch weiterhin für 60 US-Dollar bzw. 60 Euro angeboten werden. Welche Pläne Ubisoft hingegen für die 2021 erscheinenden Spiele wie Far Cry 6 anstrebt, bleibt offen. Publisher Sega kündigte an, dass Yakuza: Like a Dragon ebenfalls zum Standardpreis angeboten werden soll. Xbox-Chef Phil Spencer sieht die Kontrolle über den Preis der Spiele weiterhin bei den Gamern selbst: Die Publisher würden die Preisgestaltung zwar vorgeben, aber letztlich seien es die Spieler, die entscheiden, wie viel sie für ein Spiel bezahlen wollen. 

Xbox Series X: Microsoft wünscht sich kostenlose Grafik-Upgrades

PC-WELT Marktplatz

2522680