2465663

Ubisoft: Crossplay-Support für alle PvP-Spiele geplant

31.10.2019 | 15:51 Uhr | Denise Bergert

Publisher Ubisoft will in den nächsten Monaten alle PvP-Spiele des Unternehmen mit Crossplay-Support ausstatten.

Ubisoft sieht in Crossplay - der Vernetzung unterschiedlicher Plattformen in Multiplayer-Spielen – die Zukunft. So könnten beispielsweise Xbox-One-Besitzer in Mehrspieler-Matches des Taktik-Shooters Rainbow Six Siege bald gegen PlayStation-4- oder PC-Nutzer antreten. Wie Ubisoft-CEO Yves Guillemot in dieser Woche im Rahmen einer Investorenkonferenz bestätigte , will der Publisher Crossplay-Support in alle bereits erhältlichen sowie in zukünftige Games integrieren. Laut Guillemot gehe die Crossplay-Entwicklung „gut voran“. Konkrete Details zu den geplanten Updates oder eine Roadmap hat das Unternehmen jedoch noch nicht veröffentlicht.

Zu Ubisofts beliebtesten PvP-Spielen zählen aktuell Rainbow Six Siege, For Honor, Tom Clancy‘s The Division 2 und das neue Ghost Recon Breakpoint. In das 2015 veröffentlichte 2D-Kampfspiel Brawlhalle wurde Crossplay vor Kurzem bereits integriert. Bereits seit 2018 haben Sony, Nintendo und Microsoft ihre Konsolensysteme für Cross-Plattform-Play geöffnet. So können sich Spieler in Free-to-Play-Titel wie Fortnite und Rocket League bereits plattformübergreifend in Multiplayer-Matches messen. Sonys Crossplay-Initiative auf der PlayStation 4 ist seit Anfang Oktober in der Beta-Phase.

Crossplay im neuen Call of Duty: Modern Warfare

PC-WELT Marktplatz

2465663