2422467

Uber: Börsengang steht kurz bevor

12.04.2019 | 15:44 Uhr | Denise Bergert

Uber hat in dieser Woche bei der US-Börsenaufsicht SEC seinen Börsengang beantragt. Das Unternehmen wird mit rund 100 Milliarden US-Dollar bewertet.

Am gestrigen Abend hat der US-Fahrdienstleister Uber bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht seinen Börsengang beantragt . Damit gibt das Unternehmen erstmals einen detaillierten Einblick in seine Geschäftszahlen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Uber seinen Umsatz 2018 um satte 42 Prozent auf 11,3 Milliarden US-Dollar steigern. Das Nettogewinn lag 2018 bei knapp einer Milliarde US-Dollar. Die positiven Ergebnisse sind allerdings auf den Verkauf von Unternehmensteilen im ersten Quartal 2018 zurückzuführen. Vom zweiten bis zum vierten Quartal schrieb das Unternehmen nur rote Zahlen. Uber selbst hatte bereits gewarnt, dass man möglicherweise niemals Gewinne erwirtschaften werde.

Die am Börsengang beteiligten Banken schätzen den Wert von Uber dennoch auf rund 100 Milliarden US-Dollar. Die IPO könnte damit einer der größten Börsengänge in der Finanzgeschichte werden. Die Uber-Aktie soll an der Wall Street mit dem Ticketkürzel „UBER“ gelistet werden. Ende 2018 zählte der Fahrdienstleister weltweit rund 91 Millionen registrierte Nutzer und 3,5 Millionen Fahrer. Einen konkreten Termin für seinen Börsengang bleibt Uber jedoch aktuell noch schuldig. Branchenexperten gehen jedoch von Anfang Mai aus. Wie viel Geld das Unternehmen von Anlegern einsammeln will, ist ebenfalls noch offen.

PC-WELT Marktplatz

2422467