Channel Header
2435684

USB4-Standard fast fertig, erste Geräte Ende 2020

17.06.2019 | 16:55 Uhr | Michael Söldner

Die Arbeiten an USB4 sind fast abgeschlossen, erste Endgeräte werden wohl aber erst Ende 2020 in den Handel kommen.

Die USB Promoter Group hat die Arbeiten an der Spezifikation von USB4 fast abgeschlossen . Noch im Sommer soll der Standard verabschiedet werden, aktuell sei die Spezifikation schon bei Version 0.96 angekommen. Erste Geräte, die sich USB4 zunutze machen, sollen aber erst Ende 2020 in den Handel kommen. Bis dahin haben Hersteller von Boards und anderen Komponenten Zeit, sich auf den USB4-Standard vorzubereiten.

USB4 verdoppelt die Bandbreite des USB Type-C Standards. In einer USB4-Verbindung lassen sich zudem gleichzeitig Datenströme und Signale für Bildschirme übertragen. Die Grundlage für den Standard ist das von Intel stammende Thunderbolt-Protokoll. Mit den passenden Kabeln lassen sich über 40 Gigabit pro Sekunde transferieren. Dies entspricht 5 Gigabyte pro Sekunde, ein Kinofilm lässt sich bei entsprechenden Speichermedien demnach in nur einer Sekunde kopieren. Gleichzeitig soll USB4 aber abwärtskompatibel zu USB 3.2, USB 2.0 und Thunderbolt 3 sein. Die genauen Spezifikationen von USB4 sollen in der Jahresmitte 2019 veröffentlicht werden. Danach folgen Richtlinien für die Markenführung und Vermarktung. Noch wird über ein neues Logo und Namensschema diskutiert. Aktuell ist die Situation aufgrund der vielen unterschiedlichen Standards für Laien sehr unübersichtlich geworden. USB4 könnte hier für Ordnung sorgen und Käufern schneller deutlich machen, welche konkreten Vorteile sie mit dem Standard erwarten.

Die besten USB-Tipps und -Tools

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2435684