Channel Header
2412153

USB 3.2 startet noch dieses Jahr - bis zu 20 Gbps

27.02.2019 | 09:34 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der USB-Standard USB 3.2 wird noch in diesem Jahr starten. Es wird schwerer für Nutzer, den Überblick über USB-Standards zu behalten...

Das USB Implementers Forum (USB-IF) hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona den neuen Standard USB 3.2 vorgestellt, an dem schon seit einigen Jahren gearbeitet wird. Nachdem die finalen Spezifikationen vorliegen, soll USB 3.2 noch in diesem Jahr in Geräten zum Einsatz kommen. Kurz zusammengefasst wird aus USB 3.0 und USB 3.1 das neue USB 3.2.

Ein Blick in die genaueren Spezifikationen ( hier im PDF-Format ) zeigt, dass es für Verbraucher nicht einfach wird, den Überblick zu behalten. Es gibt drei Varianten des USB 3.2 Standards: USB 3.2 Gen 1, USB 3.2 Gen 2 und USB 3.2 Gen 2x2. Die Varianten unterschieden sich in der Geschwindigkeit, mit der maximal Daten übertragen werden können.

Nur USB 3.2 Gen 2x2 bietet die maximale Geschwindigkeit von 20 Gbps und erhält dafür die Marketingbezeichnung "SuperSpeed USB 20 Gbps". Bei USB 3.2 Gen 1 sind es maximal 5 Gbps (also wie schon bei USB 3.0) und bei USB 3.2 Gen 2 10 Gbps (also wie bei USB 3.1). Entsprechend tragen die beiden Varianten auch die Marketingbezeichnungen "SuperSpeed USB" und "SuperSpeed USB 10 Gbps". Bei USB 3.2 Gen 2x2 wird im Vergleich zu USB 3.1 die Anzahl der Übertragungskanäle verdoppelt.

Für Verbraucher könnte es aber noch verwirrender als bisher werden: In den Spezifikationen wird den Herstellern lediglich empfohlen, bei Nutzung von USB 3.2 auch die maximal mögliche Performance anzugeben. Also um welche USB-3.2-Variante es sich bei einem Anschluss genau handelt. Ein Hersteller könnte aber auch einfach nur die Bezeichnung "USB 3.2" für einen Anschluss wählen und damit hätte der Verbraucher auf den ersten Blick keine Informationen über die Geschwindigkeit des Anschlusses.

Nicht jeder USB-3.2-Anschluss wird also zwingend eine 20 Gbps schnelle Übertragungsrate bieten, was andrerseits aber auch Sinn macht, denn schließlich hängt auch vom Gerät ab, welche Übertragungsgeschwindigkeit auch Sinn macht.

Immerhin: Die Abwärtskompatibilität bleibt erhalten. Die alten USB-Type-Kabel können also weiterverwendet werden. Mit ersten Mainboards die USB 3.2 unterstützen, kann noch in diesem Jahr gerechnet werden. Die ersten Smartphones oder Tablets (und andere Geräte) werden wohl erst im Jahr 2020 folgen.

USB Type C - einfacher, schneller, stärker, flexibler

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2412153