Channel Header
2436735

USA greift Iran mit Cyberattacke erfolgreich an

24.06.2019 | 09:46 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die USA hat den Iran mit einer Cyberattacke angegriffen. Laut US-Angaben mit Erfolg und großen Auswirkungen.

Die USA hat mit einem Cyberangriff die iranischen Computersysteme zur Steuerung von Raketen angegriffen. Die Mission war erfolgreich, wie die Washington Post am Wochenende berichtete.

Die Lage zwischen den USA und dem Iran ist nach dem Abschuss einer US-Drohne in der vergangenen Woche angespannt. Ursprünglich hatte US-Präsident Donald Trump einen Gegenschlag auf iranische Militäreinrichtungen angeordnet, diesen Befehl aber kurz vor der Ausführung wieder zurückgezogen. Trump begründete seine Entscheidung damit, dass es zu viele Opfer gegeben hätte, obwohl der Iran vorab über die Ziele des Angriffs informiert wurde.

Tatenlos blieb der US-Präsident aber nicht, wie nun der Bericht der Washington Post belegt: Donnerstagnacht habe der US-Präsident einen Cyberangriff auf den Iran befohlen. Dieser sei durch das U.S. Cyber Command durchgeführt worden. Konkret angegriffen wurden die Kommando- und Kontroll-Computersysteme des iranischen Militärs. Die Auswirkungen der Attacke, so anonyme Quellen, sei enorm gewesen und hätten die Systeme lahmgelegt. Weiter heißt es, dass es einige Zeit dauern dürfte, bis die Systeme wieder lauffähig sind. Trotz der verheerenden Auswirkungen der Cyberattacke habe es keine menschlichen Opfer gegeben. Der Iran habe aber die Möglichkeit verloren, Angriffe mit Raketen und Marschflugkörpern durchzuführen.

Wie erfolgreich der Angriff tatsächlich war, lässt sich schwer abschätzen. Die US-Regierung will den Cyberangriff nicht offiziell bestätigen. "Aus grundsätzlichen Gründen und für die operative Sicherheit diskutieren wir nicht über Cyberspace-Operationen, Aufklärung oder Planung", teilte das Pentagon mit. Die Cyberattacke war offenbar bereits über mehrere Wochen und Monate hinweg geplant worden. Der Abschuss der US-Drohne sorgte dann dafür, dass die Pläne kurzfristig umgesetzt wurden.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2436735