2577802

US-Atomwaffenkommando twittert ;l;;gmlxzssaw

31.03.2021 | 10:20 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Das für die Kontrolle der US-Atomwaffen zuständige U.S. Strategic Command hat einen merkwürdigen Tweet getwittert. Das steckt hinter ";l;;gmlxzssaw".

Das „ United States Strategic Command “ ist für die Verwaltung, Ausbildung und Ausrüstung aller Atomstreitkräfte der Vereinigten Saaten verantwortlich. Es verfügt über einen eigenen Twitteraccount. Darüber wurde am letzten Sonntag (28. März 2021) ein merkwürdiger Tweet abgesetzt: „;l;;gmlxzssaw“.

Der dubiose Tweet sorgte zunächst für Rätselraten unter den Lesern. War das Twitterkonto des US-Atomwaffenkommandos gehackt worden? Hatte die US-Atomwaffenbehörde den Startcode für Nuklearwaffen getwittert, wie Witzbolde auf Twitter schrieben? Auch eine Katze, die mit ihren Pfoten auf der Tastatur herumgetappt haben könnte, wurde als Urheber des mysteriösen Tweets verdächtigt . Fast schon unvermeidlich: QAnon-Verschwörungstheoretiker sollen den Tweet sogar für ihre Verschwörungstheorien verwendet haben

Doch bald bestellte sich heraus, dass ein kleines Kind den Tweet über den hochoffiziellen Account abgesetzt hatte. Der zuständige Social-Media-Manager, der im Home Office per Fernzugriff arbeitete, hatte das „sehr junge Kind“ (O-Ton der Behörde) und seinen Computer, auf dem er bei besagtem Twitterkonto angemeldet war, für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt gelassen. Das nutzt das Kleinkind für seinen Tweet aus.

Die US-Behörde hat den Tweet längst gelöscht und eine Stellungnahme veröffentlicht . Auf Twitter bat die Behörde darum den Tweet zu ignorieren, wie Daily Dot schreibt .

Die US-Behörde betont, dass ihr Twitterkonto nicht gehackt wurde.


PC-WELT Marktplatz

2577802