203534

U2000-Serie

02.11.2006 | 13:16 Uhr |

KDL-40U2000E
Vergrößern KDL-40U2000E
© 2014

Mit der optimierten Bravia U2000-Serie hält Sony auch für Flat-TV-Einsteiger eine Alternative bereit. Die LCD-Fernseher der Reihe sind in den Bildschirmgrößen von 26, 32 und 40 Zoll erhältlich und alle HD-ready. Ein so genannter 3D-Kammfilter beseitigt laut Hersteller flimmernde Bildfehler in gestreiften oder karierten Bildteilen. Alle drei Modelle verfügen über einen HDMI-Anschluss, bieten Virtual Dolby Surround und haben wie die W2000-Serie einen internen DVB-T-Empfänger. Der KDL-26U2000E ist für 900 Euro, der KDL-32U2000E für 1.200 Euro und der KDL-40U2000E ist für 1.800 Euro erhältlich.

Weiter geht es mit drei größeren Modellen, den Sony KDF-50E2010AEP, KDS-55A2000AEP und KDS-70R2000AEP. Der neue Bravia Engine Pro Bildprozessor soll auch bei einer Bilddiagonale von bis zu 178 Zentimetern ein scharfes High-Definition-Bild garantieren. Alle Modelle bieten zwei HDMI-Anschlüsse, auch ein interner DVB-T-Tuner ist allen drei Fernseher eigen. Mithilfe einer bildabhängigen, automatisch gesteuerten Irisblende wird die wirksame Lichtmenge der Projektion bei diesen Modellen den jeweiligen Helligkeitswerten des Bildes angepasst. Das Ergebnis soll eine kraftvollere Darstellung von Weiß- und Schwarzwerten sein.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
203534