2602618

Twitter stellt "Fleets"-Nachrichtenfunktion ein

03.08.2021 | 13:05 Uhr | René Resch

Die Social-Media-Plattform Twitter stellt die Instagram-Stories-ähnlichen "Fleets" nach nur kurzer Zeit schon wieder ein.

Die erst Ende letzten Jahres von Twitter eingeführten Fleets-Nachrichten werden von der Social-Media-Plattform nun schon wieder eingestellt. Die "Fleets" die im Grunde ähnlich wie Instagram-Stories aufgebaut sind, waren auf Twitter allerdings nie wirklich populär. Das Ende der Funktion gab Twitter nun in einem eigenen Blogpost bekannt.

Die Plattform hatte sich erhofft, Nutzerschaft gerne die Stories-Funktionen, wie die von Snapchat und Instagram nutzen, auf die Plattform zu locken - dies ging jedoch schief. Im Blogpost schrieb man dazu: "Wir haben Fleets entwickelt, um Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre flüchtigen Gedanken mit weniger Druck zu teilen. Wir hofften, dass Fleets dazu beitragen würde, dass sich mehr Menschen an den Gesprächen auf Twitter beteiligen würden. Aber seit wir Fleets für alle eingeführt haben, haben wir nicht wie erhofft einen Anstieg der Zahl der neuen Teilnehmer an der Konversation mit Fleets feststellen können. Aus diesem Grund wird Fleets am 3. August nicht mehr auf Twitter verfügbar sein."

Das Scheitern von "Fleets" soll Twitter nicht bremsen

Twitter will jedoch weiterhin mutig neue Funktionen ausprobieren. Die Plattform sei sich bewusst, dass Funktionen wie "Fleets" recht spekulativ sind und sich nicht unbedingt durchsetzen oder sich bewähren, will jedoch auswerten was funktioniert und was nicht: "Wir werden weiterhin neue Möglichkeiten entwickeln, um an Unterhaltungen teilzunehmen, auf Feedback zu hören und die Richtung zu ändern, wenn es eine bessere Möglichkeit gibt, den Menschen auf Twitter zu dienen."

Weitere Informationen zu Fleets finden Sie hier:

PC-WELT Marktplatz

2602618